19660

Windows Home Server Power Pack 1 angekündigt

07.01.2008 | 14:05 Uhr |

Für Windows Home Server wird in der ersten Jahreshälfte 2008 das Power Pack 1 erscheinen, das zahlreiche Verbesserungen an Bord haben wird.

Microsoft hat auf der CES in Las Vegas das Power Pack 1 für Windows Home Server angekündigt. Das unter dem Codenamen „UR1“ entwickelte große Update soll in der ersten Jahreshälfte 2008 erscheinen. Es wird gratis über Windows Update für alle Besitzer von Windows Home Server erhältlich sein.

Mit der Auslieferung des Power Pack 1 wird es möglich sein, den Windows Home Server Connector auch auf Rechnern zu installieren, auf denen die 64-Bit-Version von Windows Vista läuft. Ebenfalls neu: Sobald eine externe oder interne Festplatte angeschlossen wird, hat der Anwender die Wahl, wie diese Festplatte verwendet werden soll. Dabei kann er festlegen, ob die Festplatte zur Erhöhung der Speicherkapazität des Home-Servers verwendet werden soll oder ob die Festplatte nur vom Server-PC selbst genutzt werden soll.

Das Power Pack 1 wird auch Verbesserungen am Fernzugriff vornehmen. So hat der Anwender künftig die Wahl, ob er per Remote Access auf alle im Netzwerk angeschlossenen Rechner und freigegebenen Ordner Zugriff erhalten möchte oder nur auf die freigegebenen Rechner oder Ordner zugreifen will. Auch der Upload von Dateien vom Client auf den Home Server wird vereinfacht. Künftig können in einem Rutsch viele Dateien übertragen werden. Beim Download von vielen Dateien kann der Anwender künftig festlegen, ob er diese in einer selbstentpackenden EXE-Datei oder in einer ZIP-Datei herunterladen möchte.

Das Power Pack 1 befindet sich derzeit im Beta-Stadium. Nach und nach will Microsoft weitere Details zu den geplanten Verbesserungen bekannt geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
19660