66864

Spiele-Hardware und -Software gewinnt weiter an Bedeutung

05.01.2008 | 22:12 Uhr |

Die 2008 International CES wird mehr und mehr zum Event für den Spiele-/Entertainment-Bereich. Erstmals wird es auf der diesjährigen CES einen zentralen Ort geben, an dem die für Spiele relevante Hardware und Software bestaunt werden kann. Auch die Ausstellungsfläche für den Entertainment-Bereich wächst.

Der Ausstellungsbereich für Spiele wächst dieses Jahr auf der Consumer Electronic Show 2008 (CES) deutlich. Wie einem Vorab-Bericht der Messe-Veranstalter, der Consumer Electronics Association (CEA) , zu entnehmen ist, wird die Ausstellungsfläche für Spiele gegenüber dem Vorjahr um 65 Prozent steigen - mit der Ausweitung trägt die CEA letztendlich der Tatsache Rechnung, dass die Umsätze im Spiele-Bereich im Jahr 2008 voraussichtlich 18,3 Milliarden US-Dollar betragen werden (gegenüber 15,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2007). Daneben wird der Ausstellungsbereich für Spiele und Entertainment in diesem Jahr auf der CES 2008 (größtenteils) an einem zentralen Ort zusammengeführt.

Zu den ausstellenden Firmen in dem Bereich gehören Messe-Neulinge ebenso wie -Veteranen: Commodore Gaming, Entropia Universe, Red Lion Interactive, Shuttle Computers und auch War Machine werden zum ersten Mal auf der CES anzutreffen sein. Daneben sind auch LumiSource, Red Beard sowie InterAction Laboratories wieder mit an Bord.

Branchengrößen wie Microsoft und Sony sind mit ihren Konsolen und Spielen natürlich nicht mehr aus dem Spiele-Bereich wegzudenken, werden aber die Entwicklung in diesem Bereich weitgehend auf ihren eigenen Ständen aufzeigen. Dann wird sich auch zeigen, was an den in der letzten Woche aufgetauchten Gerüchten dran ist - Sony soll angeblich eine Skype-Unterstützung für die PSP und Microsoft eine Ultimate-Fassung seiner Spielekonsole Xbox 360 vorbereiten .

Neben dem Wachstum bei der Ausstellungsfläche und der Zusammenführung des Bereichs sind auch einige der geplanten Messe-Events ein Indiz dafür, welches Potenzial man dem Spiele-Bereich einräumt. So wird es neben einem "CES Game Power Conference Partner Program“ auf dem Plattformen, Geschäftsmöglichkeiten und Marketingstrategien referiert werden auch "The Sandbox Summit: A Playdate with Technology Partner Program" geben. Hier sollen Industrieverteter erfahren, wie die digitale Unterhaltung das Leben und Aufwachsen von Kindern beeinflussen kann. Auch bei "CES Mobile Entertainment Partner Program” ist vorgesehen, verstärkt auf Spiele auf mobilen Endgeräten einzugehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
66864