19694

Schnellere GPS-Bereitschaft bei Mio-Geräten

10.01.2008 | 14:07 Uhr |

Mio Technology, eine Tochter des taiwanesischen OEM-Herstellers Mitac, will mit der " SiRF InstantFixII"-Technologie die TTFF- oder Wartezeit zur Verbindung mit den Satelliten auf unter fünf Sekunden verkürzen.

Mit den OEM-Produkten sowie mit den Marken Mio und Navman (im März 2007 übernommen) rechnet Mitac International im neuen Jahr 2008 mit dem Verkauf von 10 Millionen GPS-PNDs. Wie Mio-Präsident Samuel Wang auf der CES 2008 in Las Vegas aber äußerte, will allein Mio schon 8 Millionen Geräte der Eigenmarke verkaufen. 2007 hat Mitac alles zusammen weltweit rund 7,3 Millionen PNDs verkauft.

Zuversichtlich äußerte sich Wang über den nordamerikanischen Markt für GPS-PNDs. 2006 wurden dort davon drei Millionen Stück verkauft, 2007 rund 10 Millionen und 2008 sollen es 17 Millionen Stück werden. Davon will sich Mio mit 2 Millionen Geräten ungefähr 12 Prozent sichern.

Positiv entwickelt sich laut Wang für Mio auch der Markt in der Volksrepublik China. Nach 160.000 PNDs im Vorjahr rechnet Mio dort für 2008 mit dem Verkauf von 420.000 bis 450.000 Geräten (kh).

( Channel Partner )

0 Kommentare zu diesem Artikel
19694