CES 2007: Samsung Ultra Mobile PC

Freitag den 12.01.2007 um 15:16 Uhr

von Andreas Kunze

Samsung Q1P SSD Ultra Mobile PC
Vergrößern Samsung Q1P SSD Ultra Mobile PC
Erstmals verzichtet Samsung bei einem Ultra Mobile PC auf eine Festplatte und greift statt dessen zu einer Solid State Disk.
Samsung zeigt auf der CES 2007 erstmals den Q1P SSD Ultra Mobile PC der Öffentlichkeit. Der UMPC ist das erste Modell ohne konventionelle 1,8-Zoll-Festplatte mit rotierenden Magnetscheiben. Statt dessen kommt ein Laufwerk basierend auf Solid-State-Flash-Memory mit einer Kapazität von 32 Gigabyte zum Einsatz. Der wesentliche Vorteil liegt in der höheren Performance des Systems, da die SSD Daten mit 53 Megabytes pro Sekunde list und der Datendurchsatz beim Schreiben 28 Megabytes pro Sekunde beträgt. Laut Samsung fährt das SSD-basierte Modell 25 bis 50 Prozent schneller hoch als Systeme mit Festplatte.

Ein weiteres Plus für den Q1P SSD UMPC im Vergleich zu einem Festplattenmodell ist die doppelt so hohe Schocktoleranz. Darüber hinaus überzeugt der Ultra Mobile PC mit einer längeren Akkulaufzeit, weil das flashbasierte SSD weniger Strom als der Spindelmotor und die Schreib- und Lesekopfarme verbraucht einer Festplatte verbraucht. Den Preis und den Zeitpunkt der Markteinführung in Deutschland ließ der koreanische Hersteller offen.

Freitag den 12.01.2007 um 15:16 Uhr

von Andreas Kunze

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1252462