92408

CES 2007: Neue Otterboxen für mobile Geräte

12.01.2007 | 09:45 Uhr |

Die Firma Otter Products hat auf der CES mehrere neue Produkte vorgestellt. Die Otterbox 1920 für Treos, eine Otterbox für iPod Nanos sowie die Otterbox 1930 & 1940. Letztere sind beide für Blackberrys gedacht.

Vier neue Otterbox-Produkte sollen mobile elektronische Geräte der Firmen RIM, Apple sowie Palm schützen. Dazu hat der Hersteller die Otterbox 1920 Treo Case, Otterbox for iPod nano 2nd generation und Otterbox 1930 & 1940 Blackberry Cases herausgebracht.

Die Otterbox 1920 ist für die Modelle Palm Treo 650, 700w and 700p gedacht. Das Gehäuse schützt die Geräte vor Wind und Wetter, erlaubt aber gleichzeitig Zugang zur Tastatur, dem Touchscreen, Lautstärkeregler sowie anderen Steuerelementen. Das neu designte Geäuse verfügt laut Hersteller über einen überarbeiteten Öffnungsmechanismus, damit man das Gerät im Fall der Fälle schneller rausnehmen kann. Des Weiteren wurden auch gegen das unbeabsichtigte Fallenlassen eines Geräts Verbesserungen erzielt.

Die Otterbox for iPod nano nimmt Apples Musikplayer der zweiten Generation auf. Ähnlich wie bei der Otterbox für die Treos wurden auch hier daran gedacht, dass Nutzer an alle Steuerelemente zugreifen müssen. Für das Steuerrad des Nano hat man eine interaktive Membran integriert. Headphones jeder Art nimmt das Gehäuse ebenfalls auf.

Die Otterbox 1930 und 1940 soll RIMs Blackberry 8700c und 8700g respektive das 7200er-Modell vor Schaden bewahren. An materialen kommen Polykarbonat/ABS bei der Hülle zum Einsatz. Das Gehäuse erfüllt den so genannten MIL-STD 810F Spezifikation, eine Anforderung aus dem Militärischen Bereich im Hinblick auf Stürze, Schock, Wasserschutz und Staub-Eindringen. Damit kommt Otter Products den Anforderungen des Marktes nach - eine große Nachfrage nach Otterbox-Produkten für Blackberrys erreicht das Unternehmen aus Kreisen des Militärs.

Starttermin und Preisgestaltung sind noch unklar.

Weitere News von der CES 2007

0 Kommentare zu diesem Artikel
92408