161324

CES 2007: Einzug des TVs ins Auto

10.01.2007 | 10:55 Uhr |

High-Tech in Form von Konsolen oder DVD-Playern hält nicht erst seit diesem Jahr Einzug ins Automobil. Die Kunden geben sich damit aber längst nicht zufrieden, anders ist die Entwicklung des Produktes Tracvision A7 nicht zu erklären. Das Auto muss zum Wohnzimmer werden - Fernseh-technisch.

Wie weit das Fernsehen mittlerweile vorgedrungen ist, veranschaulicht die CES 2007. KVH Industries hat auf der CES ein Gerät namens "KVH TracVision A7" vorgestellt. Dahinter steckt ein Gerät mit integriertem GPS und noch einigen andern Spielereien, etwa einer 12V Receiver-Technologie. Wozu es dient? Reisende, die mit dem Auto unterwegs sind, sollen damit Kontakt zum "Total Choice Mobile"-Paket von "DirecTV" erhalten.

Was das bringt? Bis zu 185 Kanäle laufen via Directv-Dienst. Dazu gehören neben großen Sendern wie etwa ABC, CBS, FOX, NBC und PBS auch eventuell vorhandene lokale Sender.

Ian Palmer, KVHs Executive Vice President für Satellite Sales, begründete den Schritt in einer Presseerklärung damit, dass sich zunehmend die Ansicht durchsetzt, dass Automobile eine Erweiterung des Wohnzimmers sind. Mit dem fünf Zoll großen Tracvision A7 will KVH dem Wunsch der Kunden nachkommen.

KVHs Tracvision A7 ist in Schwarz oder Silber erhältlich und auf dem Autodach befestigen. Das Gerät ist laut Hersteller kompatibel zu den meisten standardmdßig erhältlichen Video-Systemen. Die Technik hat ihren Preis: Die Empfehlung des Herstellers beträgt satte 2995 US-Dollar.

Die PC-WELT ist für Sie auf der CES vor Ort und berichtet direkt von der Messe.
Alle PC-WELT-News zur CES .

0 Kommentare zu diesem Artikel
161324