1247463

CES 2006: Neues Rokr-Musikhandy

04.01.2006 | 14:35 Uhr |

Motorola stellt mit dem Rokr E2 den Nachfolger des Rokr vor. Wahrscheinlich setzt der Hersteller diesmal nicht auf iTunes, sondern auf seinen eigenen Musikservice.

Motorola stellt in Las Vegas eine neue Version seines Rokr-Musikhandys vor. Das Rokr E2 arbeitet mit Linux und soll mit optionaler 2-GB-SD-Karte bis zu 500 Songs speichern können. Wie es sich für ein Musikhandy gehört, lässt sich der MP3-Player mit eigenen Bedientasten an der Seite steuern. Außerdem besitzt das Handy ein UKW-Radio. Das Rokr E2 soll im ersten Halbjahr 2006 auf den Markt kommen.

Während das erste Rokr noch mit der iTunes-Software ausgestattet war, taucht der Name des Apple-Musikservices in der Meldung zum Rokr E2 gar nicht mehr auf. Stattdessen setzt Motorola wohl auf seinen eigenen, neuen Musikservice iRadio . Der Abo-Dienst soll in Zusammenarbeit mit Mobilfunkbetreibern zunächst in den USA starten und 435 werbefreie Radiosender bieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247463