191408

CES 2006: Maxtor Onetouch III-Familie kommt

07.01.2006 | 17:57 Uhr |

Die Maxtor-Festplatten der Onetouch-Serie kommen in einer überarbeiten Version auf den Markt. Die Maxtor Onetouch III-Familie ist dabei sowohl auf Seiten der Hard- als auch der Software angepasst worden.

Maxtor hat auf der Consumer Electronics Show (CES) die Maxtor Onetouch III-Familie vorgestellt. Die externe Festplatten-Serie wartet mit Kapazitäten von 100 GB bis zu 1 TB auf und wird gleichermaßen für PC- und Mac-Nutzer verfügbar sein.

Besonderheiten der neuen Serie: Es gibt nun die Möglichkeit, Daten zwischen zwei oder mehr Computer zu synchronisieren. Zudem wurde eine Wiederherstellungs-Funktion ("Rollback-Feature") integriert, das dabei hilft, dass System - OS, Einstellungen und Anwendungen - in einen "besseren“ Zustand zu versetzen – etwa nach Sypware-Attacken oder einer Vielzahl von In- und Deinstallationen. Erst kürzlich vom Anwender bearbeitete Datensätze wie beispielsweise Word- und Excel-Dokumente oder auch Fotos und Musik sollen dabei im aktuellen Zustand erhalten bleiben.

Alle Modelle der Onetouch III-Serie verfügen über ein Sicherheitssystem namens Maxtor Drivelock. Damit schützen Sie die Daten auf der Festplatte mit einem Passwort. Im Falle des Diebstahls oder Verlusts sollen die Daten so sicher bleiben.

Die Maxtor Onetouch III-Modelle kommen im Normalfall mit zwei Schnittstellen: Firewire 400 und USB 2.0. Für den PC-Markt bietet Maxtor darüber hinaus auch ein Modell an, das nur über USB 2.0 verfügt. Und die so genannte Maxtor Onetouch III, Turbo Edition wird sogar mit drei Schnittstellen verfügbar sein: USB 2.0, Firewire 400 und 800.

Der empfohlene Verkaufspreis des Herstellers beträgt für die 100 GB Variante (nur mit USB 2.0-Anschluss) 159,95 Dollar. In der höchsten Ausbaustufe - Maxtor Onetouch III, Turbo Edition mit 1 TB (Raid 0 oder Raid 1 einstellbar) – sollen dann 899,95 Dollar fällig werden.

Mehr zur CES erfahren Sie auf www.pcwelt.de/news/ces .

0 Kommentare zu diesem Artikel
191408