1243529

CES 2005: SD-Speicherkarte mit USB-Schnittstelle

07.01.2005 | 21:06 Uhr |

Eine SD-Karte, die sich ohne Adapter oder Kartenlesegeräte in den USB-Anschluss von Rechnern oder anderen Geräten einstecken, stellt Sandisk auf der CES 2005 vor. Zu den weiteren Neuigkeiten von Sandisk gehört ein Audio-Player.

Das Geheimnis der SD Card von Sandisk ist ein integrierter USB-Adapter. Er zeigt sich, wenn man eine Hälfte des SD-Kärtchens nach oben klappt. Mit dem USB-Adapter passt die SD Card in jeden USB-Anschluss und Anwender können beispielsweise Fotos von der SD-Karte ihrer Digitalkamera direkt auf einen PC übertragen oder Audio-Files vom PC direkt auf die Karte überspielen.

Ein weiterer Vorteil, so Michael Morganstern, Produktmanager bei Sandisk: Die Karte kommt ohne Verschlusskappe aus, mit denen herkömmliche USB-Sticks ausgerüstet sind, aber häufig verloren gehen. Denn als Schutz für den USB-Adapter dient der beweglich angebrachte Teil der SD-Kartenhülle. Eine LED zeigt an, wenn Daten übertragen werden.

In Deutschland wird die Karte in Versionen mit 512 MByte und 1 GByte etwa ab April zu haben sein. Der Preis steht noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243529