8224

CES 2005: Kino für die Hosentasche

09.01.2005 | 16:45 Uhr |

Texas Instruments stellt auf der CES in Las Vegas einen neuartigren Video-Projektor im Miniaturformat vor. Der DLP Pocket Projektor von Mitsubishi ist gerade mal so groß wie eine Handfläche (121×47×97 mm) und wiegt 400g.

Texas Instruments stellt auf der CES in Las Vegas einen neuartigren Video-Projektor im Miniaturformat vor. Der DLP Pocket Projektor von Mitsubishi ist gerade mal so groß wie eine Handfläche (121×47×97 mm), wiegt 400g und verwendet die DLP-Technologie (Digital Light Processing) von Texas Instruments.

Hierbei wird ein digitales Video-Signal an einen speziellen optischen Halbleiter-Chip geleitet. Dieses so genannte "Digital Micromirror Device" (DMD) besteht aus etwa 1,3 Millionen einzelnen Spiegeln die jeweils so gedreht werden können, dass sie das Signal einer dahinter liegenden Lichtquelle durchlassen oder sperren.

Anders als bei herkömmlichen Projektoren handelt es sich bei der Lichtquelle des DLP Pocket Projektor um wartungsfreie LEDs. Laut Hersteller soll das Hosentaschen-Kino Mitte 2005 für weniger als 500$ zu haben sein.

Weitere News von der CES 2005

0 Kommentare zu diesem Artikel
8224