1243533

CES 2005: Internet-Ofen-Kühlschrank

11.01.2005 | 23:21 Uhr |

Sie kennen das sicher: Nach einem harten Arbeitstag nach Speisung lechzend, aber keine Zeit und Lust, sich noch an den Herd zu stellen. Wenn Sie nun den "Tonight's Menu Intelligent Oven" von TMIO zuhause einsetzen, ist das kein Problem.

Morgens oder am Vorabend das Essen vorbereiten und per Touchscreen-Display Hitze, Umluftart & Co. einstellen. Abends reicht dann vom Büro oder unterwegs aus ein Befehl via Internet, schon fängt Ihr Ofen das Erhitzen an; und wenn Sie dann zuhause ankommen, ist sofort Essen angesagt.

Der Internet-Kühlschrank in seiner ganzen, das Herkunftsland Amerika verratenden Pracht.
Vergrößern Der Internet-Kühlschrank in seiner ganzen, das Herkunftsland Amerika verratenden Pracht.
© 2014

Aber was, wenn Sie im Stau hängen bleiben? Dann stellt Ihr digitaler Ofen auf kurze Fernanweisung das Brutzeln ein. Der "Tonight's Menu Intelligent Oven" von TMIO ist aber gleichzeitig auch ein Kühlschrank. Wieso das? Falls Sie dem Ofen vergessen mitzuteilen, dass Sie nicht rechtzeitig zum Essen da sind, merkt er das und fängt nach einer halben Stunde Warmhaltezeit an, das gare Essen einzufrieren.

Wie? In Ihre Lebenswirklichkeit passt der Ofen nicht? In unsere auch nicht ...

Jörg Langer

Entweder mit diesem Touchscreen-Display oder via Internet steuern Sie die Ofen-Kühlschrank-Kombo.
Vergrößern Entweder mit diesem Touchscreen-Display oder via Internet steuern Sie die Ofen-Kühlschrank-Kombo.
© 2014

Weitere News von der Consumer Electronics Show 2005 finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243533