8636

CES 2005: Fernsehen überall

Der "Locationfree TV" LF-X1 von Sony ist im Prinzip ein großes Touchpad-Display, auf das eine Basisstation drahtlos das Fernsehprogramm (oder natürlich auch Videos) streamt.

Achtung, Verwirrung für Deutsche, die angesichts der Überschrift an Digitales Terrestrisches Fernsehen denken (in Amerika übrigens ein Fremdwort): Der "Locationfree TV" LF-X1 von Sony ist im Prinzip ein großes Touchpad-Display, auf das eine Basisstation drahtlos das Fernsehprogramm (oder natürlich auch Videos) streamt. Ein im Gehäuse eingelassener Henkel erlaubt das einfache Transportieren, Webbrowsing ist ebenso möglich wie die Fernsteuerung der Basisstation. Letztere klinken Sie einfach an das Antennensignal an, den Rest erledigt die Station.

Mit 12 Zoll ist Diagonale ist das Display ausreichend groß, um auch zu zweit fernzugucken. Sogar an den Strand Ihrer Wahl (einen Hotspot vorausgesetzt) lässt sich das Fernsehsignal übertragen, per Internetfunktion. Wem 1.500 Dollar für das spannende Gerät zuviel sind, bekommt für rund 1.100 Dollar die kleinere Fassung LF-X5. Die sieht in Größe und Design mehr aus wie ein Bilderrahmen; das nur 7 Zoll große Display ist aus unserer Sicht für den Zweck "Fernsehen" deutlich zu klein. Zur edlen Tischpräsentation von Urlaubs- und Familienfotos (Memorystick-Slot inklusive) ist er sehr gut geeignet, wenn auch zu teuer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
8636