CE5300

Intel stellt Atom-Prozessor für Set-Top-Boxen vor

Dienstag, 20.03.2012 | 17:34 von Michael Söldner
© intel.com
Intel hat einen neuen Zweikern-Prozessor vorgestellt, der durch seine stromsparenden Eigenschaften speziell für den Einsatz in Set-Top-Boxen geeignet sein soll.
Der im 32-Nanometer-Verfahren hergestellte CE5300 Prozessor von Intel soll künftig in Set-Top-Boxen zum Einsatz kommen und dort mit seinen zwei Kernen für die ruckelfreie Wiedergabe von HD-Inhalten sorgen. Schon frühere Atom-CPUs des Herstellers wurden in Google TV  Geräten oder in lizenzierten Zusatzgeräten wie dem Logitech Revue verbaut. Aufgrund des geringen Interesses an derartigen Geräten musste sich Intel im vergangenen Jahr jedoch aus diesem Markt zurückziehen.

Der neue CE5300 Prozessor soll das Engagement von Intel im Bereich der Set-Top-Boxen verstärken, die finalen Geräte müssen jedoch von anderen Herstellern bereitgestellt werden. Als eines der ersten Produkte wird das Freedom Live Media Gateway von Amino mit dem Zweikern-Prozessor von Intel bestückt sein. Damit lassen sich Videos in Full-HD-Qualität ohne Ruckler am Fernseher wiedergeben. Dem Gerät stehen zudem 2 GB DDR3 RAM zur Seite, auch Aufnahmefunktionalitäten sind vorgesehen.

Nach dem erfolglosen Vorstoß von Intel in Markt der Smart TVs könnte das klassische Segment der Set-Top-Boxen für den Chiphersteller ein deutlich lukrativeres Geschäft bereithalten.

Apple TV - der Ipod fürs Wohnzimmer
Apple TV - der Ipod fürs Wohnzimmer
Dienstag, 20.03.2012 | 17:34 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1403091