243987

CD hilft bei Ausbildung

09.02.2005 | 11:53 Uhr |

Mädchen sollen abtauchen, wenn es nach Bundesministerin Buhlmann geht. Zumindest auf einer CD, die bei der Suche nach dem geeigneten Ausbildungs- beziehungsweise Studienplatz helfen soll.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) , zuletzt von mehreren juristischen Schlappen in Zusammenhang mit der Juniorprofessur und der Einführung von Studiengebühren gebeutelt, will Mädchen mit zwei CD-ROMs bei der Wahl des Ausbildungsberufs und des Studiums helfen. Zum offiziellen Start der Aktion war allerdings eine der beiden CDs nicht erhältlich.

„Joblab Studienwahl“ und „Joblab Ausbildung“ heißen die beiden Scheiben, die interessierte junge Damen kostenlos anfordern können – sofern sie nicht vergriffen sind. Auf den CDs befindet sich ein Computerplanspiel, das bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsberuf oder Studienfach helfen soll.

In beiden Versionen befinden sich die Nutzerinnen in einem virtuellen Unterwasserlabor, von dem aus sie die verschiedenen Berufswelten erkunden. In sechs Schritten können die Suchenden eigene Interessen erkennen und dazu passende Berufe finden – so das Ministerium. Eine detaillierte Datenbank soll Informationen zu Studiengängen und Berufszweigen liefern. Außerdem kann die Vereinbarkeit von Familie und Beruf simuliert werden.

Die CDs können auf der - recht bunt um nicht zu sagen etwas chaotisch gestalteten - Homepage www.joblab.de kostenlos bestellt werden. So weit die lobenswerte Theorie. In der Praxis ist aber die „Joblab Studienwahl“ vergriffen, obwohl das Ministerium seit heute offiziell die Werbetrommel dafür rührt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
243987