102562

Sony Ericsson präsentiert neues Kamerahandy

Sony Ericsson präsentiert in Barcelona auf dem Mobile World Congress sein neues Cyber-shot-Handy C903. Der Slider hat zwar nur eine 5-Megapixel-Kamera, dafür ist er mit vielen nützlichen Features ausgestattet. Den Fokus legt Sony Ericsson beim C903 ohnehin auf das Design.

Sony Ericsson präsentiert sein neues Kamerahandy C903 auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Der Hersteller legt besonderen Wert auf das Aussehen des Handys, der Slider erscheint im zweiten Quartal in den Farben Schwarz, Rot und Weiß im Handel. Die 5-Megapixel-Kamera des C903 steht im Schatten des ebenfalls auf dem MWC präsentierten Idou , das Fotos im bis zu 12 Megapixeln aufnimmt.

Das C903 verfügt über eine ausgefallene Slider-Funktion. Schiebt man die Vorderseite nach oben, kommt unten die Tastatur zum Vorschein. Dreht man das Handy dagegen quer und schiebt die Rückseite nach unten, dann erscheint die Kamera. Der Doppelschiebe-Mechanismus hat allerdings seinen Preis, denn das C903 ist 16 Millimeter dick und passt nicht mehr in jede Hosentasche.

Trotz der für ein neues Cyber-shot-Handy vergleichsweise niedrigen Auflösung von 5 Megapixeln kann sich die Kamerafunktion des C903 sehen lassen. Sie wird von einem Autofokus und einer Gesichts- und Lächelerkennung unterstützt. Ist letztere aktiviert, wartet die Kamera, bis ein Lächeln im Gesicht zu erkennen ist und löst dann aus. Hinzu kommt die bewährte BestPic-Funktion, die neun Bilder in schneller Reihenfolge aufnimmt. Zur Auflösung der Videos macht Sony Ericsson keine Angaben. Es ist aber anzunehmen, dass das C903 Filmclips nur mit 320x240 Pixel aufnimmt. Für ausreichend Speicher ist ebenfalls gesorgt: Die internen 105 Megabyte sind für Hobbyfotografen und Freunde von Radiomusik ausreichend, wer hingegen seine Musiksammlung auf dem C903 immer bei sich tragen möchte, sollte eine M2-Speicherkarte verwenden.

Das Handy verfügt über HSDPA und HSUPA. Für die Navigation und das Geotaggen von Fotos hat Sony Ericsson A-GPS eingebaut. Wayfinder Navigation ist als Navigationssoftware in einer dreimonatigen Testversion vorinstalliert. Das C903 ist voraussichtlich ab April 2009 erhältlich, die Preisempfehlung beträgt 399 Euro. Trotz des hohen Preises muss man auf WLAN und ein erweiterbares Betriebssystem verzichten. Außerdem ist das Display des mit nur 2,4 Zoll verhältnismäßig klein. Aber Käufer dieses Handys werden den Schwerpunkt ohnehin in erster Linie auf das Design legen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
102562