824420

Nokia stellt E6 und X7 vor

12.04.2011 | 13:57 Uhr |

Mit dem Nokia E6 und dem Nokia X7 hat Nokia zwei neue Symbian-Smartphones vorgestellt, die sich an Business-Kunden respektive Entertainment-Fans richten.

Die beiden Geräte sind die ersten Nokia-Smartphones mit dem neuen Symbian-Updaten "Symbian Anna". Dieses beinhaltet neugestaltete Icons sowie eine verbesserte Texteingabe, einen schnelleren Browser und die aktuelle Version des Navigiationsdienstes Ovi Karten, wie Nokia verspricht.
 
Das schlanke Business-Smartphone Nokia E6 (115.5 x 59 x 10.5 mm, 133 g) besitzt eine vollständige QWERTZ-Tastatur sowie ein  2,46-Zoll-Touch-Display (640 x 480 Pixel Auflösung) – Vieltipper sollten also auf ihre Kosten kommen. Das Gehäuse besteht aus einer Kombination aus Glas und Edelstahl. Nokia verspricht darüber hinaus eine lange Akkulaufzeit, was für längere Messeaufenthalten und häufige Kundenbesuche wichtig ist. Diverse Microsoft-Messaging-Funktionen inklusive Microsoft Exchange, Microsoft Communicator Mobile und Microsoft Sharepoint sind vorinstalliert und ermöglichen den schnellen Austausch mit Kollegen und Kunden sowie den Anschluss an das Firmennetzwerk.

Das Nokia E6 besitzt 8 GB interner Speicher, der sich per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern lässt. Das Smartphone unterstützt HSDPA und WLAN nach dem N-Standard sowie Bluetooth 3.0. Ein FM-Radio ist eingebaut.
 
Außerdem gibt es Hardware-gestützte Datenverschlüsselung, neue E-Mail-Funktionen sowie die Möglichkeit, aus dem Kalender heraus Meetinganfragen zu stellen und zu akzeptieren.

Nokia X7
© 2014

Das Nokia X7 (119.7 x 62.8 x 11.9 mm, 146 g) zielt hingegen auf eine ganz andere Anwendergruppe. Es ist mit seinem 4-Zoll-Display (10,2-cm, 640 x 360 Pixel Auflösung) auf Entertainment ausgelegt und soll ideal für das mobile Gaming sein. Weiterhin verfügt das Nokia X7 über eine 8-Megapixel-Kamera für Fotos und Videoaufnahmen in HD. Auch das Nokia X7 ist aus Glas und Edelstahl gefertigt. Zum Marktstart wird das Nokia X7 mit den HD-Games ‘Galaxy on Fire‘ und ‚Asphalt 5‘ ausgeliefert.
 
Eine 8 GB microSD liegt bei, sie kann aber durch eine größere Karte mit bis zu 32 GB Speicherplatz ersetzt werden. Als kabellose Verbindungen werden HSDPA, WlAN N und Bluetooth 3.0 unterstützt.
 
Die mit der neuen Symbian-Version („Symbian Anna“) mitgelieferte Ovi Maps-Fassung besitzt eine überarbeitete Suchfunktion und neue Einträge zum Liniennetz im öffentlichen Nahverkehr (in Deutschland in den Städten Frankfurt, Hamburg, München und Berlin). Das Software-Update „Symbian Anna“ wird innerhalb der nächsten Monate standardmäßig auf alle neu-ausgelieferten Nokia N8, Nokia E7, Nokia C7 oder Nokia C6-01 installiert. Für Kunden, die diese Modelle zu einem früheren Zeitpunkt gekauft haben, wird das Update per Download bereitgestellt werden.
 
Weitere Informationen zum Nokia X7 und zum Nokia E6 finden sie hier. Wer bisher ein iPhone oder ein Android-Smartphone benutzt hat und eventuell mit einem Umstieg auf eines der beiden neuen Nokia-Modelle liebäugelt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Benutzeroberfläche von Symbian gewöhnungsbedürftig ist. Viele alltägliche Aktionen geben bei iOS oder Android intuitiver über die Bühne. Bei den älteren Symbianversionen ist insbesondere der Browser sehr unkomfortabel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
824420