1647610

Gratis Google Apps werden kostenpflichtig

07.12.2012 | 19:05 Uhr |

Die bislang für kleine Unternehmen gratis verfügbaren Google Apps sind in Zukunft nur noch für Bildungseinrichtungen kostenlos.

Kleine Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern sowie Einzelunternehmer konnten die Google Apps for Business bislang kostenlos nutzen. Wie Google heute bestätigte, gehört dieses Geschäftsmodell jedoch bald der Vergangenheit an. Im Zuge einer Preisumstellung müssen Einzelpersonen und Unternehmen für die Nutzung der Dienste künftig 40 Euro pro Nutzer im Jahrestarif oder 4 Euro pro Lizenznehmer im Monat zahlen. Die kostenlose Nutzung der Google Apps bleibt nur noch Bildungseinrichtungen wie Universitäten oder Schulen vorbehalten.

Zu welchem Termin die Umstellung in Kraft treten wird, ist bislang noch unklar. Kunden, die bereits für die Nutzung der Google Apps zahlen, müssen laut dem Suchmaschinen-Riesen nicht mit Änderungen in ihrem Preis-Modell rechnen.

Die besten Apps für Selbstständige

Mit Google Apps for Business bekommen Firmen-Kunden 25 GigaByte Speicherplatz für den Posteingang der enthaltenen Mail-Anwendung sowie fünf GigaByte für den Cloud-Speicher Google Drive. Mit dem Abo können außerdem der Google Kalender sowie die Google Docs für Präsentationen, Tabellenkalkulation und Textverarbeitung in Unternehmen genutzt werden. Mit der kostenlosen Trial-Version können die unterschiedlichen Dienste über einen begrenzten Zeitraum vorab getestet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1647610