261709

Samsung schließt 2. Quartal mit Rekordgewinn

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung hat seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Rekordgewinn von 5,01 Billionen südkoreanischer Won erwirtschaftet wurde, das sind umgerechnet etwa 3,2 Milliarden Euro.

Damit stieg der Reingewinn um 83 Prozent. Der Umsatz war ebenfalls höher als im Vorjahreszeitraum, ser lag bei 37,89 Billionen Won (24,5 Milliarden Euro).

Die guten Ergebnisse sind vor allem der Erholung der Computerindustrie und der gestiegenen Nachfrage nach Unterhaltungselektronik zuzuschreiben. Das brachte einen starken Anstieg der Preise für Prozessoren und Displays mit sich. Allein der LCD-Bereich machte einen Umsatz in Höhe von 7,76 Billionen Won (5 Milliarden Euro) und einen Gewinn von 880 Milliarden Won (570 Millionen Euro). Noch stärker war das Halbleitergeschäft. Es trug mit 2,94 Billionen Won (1,9 Milliarden Euro) allein zu rund 60 Prozent zum Gesamtgewinn von Samsung bei.

Die Handysparte brachte sich mit einem Umsatz von 8,78 Billionen Won (5,67 Milliarden Euro) und einem Gewinn von 630 Milliarden Won (407 Millionen Euro) ein. Sie kam auf eine Gewinnmarge von 7,2 Prozent. Insgesamt wurden im zweiten Quartal 63,8 Millionen Geräte verkauft. Durch den starken Konkurrenzkampf ist der durchschnittliche Preis pro Handy gefallen. 30 Prozent der verkauften Handys waren Touchscreen-Geräte, vor einem Jahr waren es nur 15 Prozent. Im dritten Jahresviertel will Samsung vor allem seine Topmodelle Wave S8500 und Galaxy S i9000 noch stärker positionieren.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
261709