187684

LinkedIn setzt verstärkt auf Twitter

30.05.2010 | 15:02 Uhr |

Das Business-Netzwerk LinkedIn hat seine Networking-Funktionen weiter ausgebaut. Insgesamt gibt es vier neue Features, im Mittelpunkt steht dabei der Ausbau der Twitter-Applikation. Die App bietet den Usern nun erweiterte Suchmöglichkeiten bzw. die Recherche nach relevanten Kontakten, denen sie über Twitter sowie auf LinkedIn folgen können.

Die Übersichtsseite wurde überarbeitet , sodass nun alle Kontakte, die mit Twitter verbunden sind, darauf erscheinen. Diese können per Mausklick zu einer dynamischen Twitter-Liste zusammengefasst werden. "Die Twitter-App bietet die Möglichkeit, Status-Updates auf LinkedIn und Twitter miteinander zu verbinden. Die Applikation nutz eine gemeinsame Schnittstelle und ermöglicht LinkedIn -Mitgliedern, ihre Nachrichten automatisch mit ihren Twitter-Kontakten zu teilen", erklärt ein LinkedIn-Sprecher gegenüber pressetext.

LinkedIn setzt aber auch intern auf das "Verfolgen". Mit dem neuen Tool "Company Follow" sollen die Nutzer jetzt aktuelle Entwicklungen jedes gewünschten Unternehmens, das auf der Seite vertreten ist, beispielsweise per E-Mailbenachrichtigung verfolgen. So sollen die User auch über Jobangebote und neue Mitarbeiter auf dem Laufenden bleiben.

Darüber hinaus wurden die Suchmöglichkeiten nach Personen außerhalb des eigenen Netzwerkes verbessert. Die Filterfunktionen sind detaillierter gestaltet worden, damit Mitglieder die Liste der Personen anhand von Kriterien wie "aktuelles Unternehmen" oder "Ausbildungsstätte" durchsuchen können.

Mehr Gewicht verleiht LinkedIn auch dem Wissensaustausch unter den Mitgliedern. Dazu wurde der Bereich "Netzwerk-Aktivitäten" ausgebaut und mit mehr Möglichkeiten ausgestattet, um die eigenen Kontakte mit wissenswerten News zu versorgen oder Informationen weiterzugeben. Bei Verlinkungen auf Nachrichtenartikel integriert LinkedIn automatisch die ersten Zeilen einer Meldung und zeigt auch die Quelle an.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
187684