165800

SAPs Mittelstandslösung schwächelt

28.04.2008 | 12:52 Uhr |

Nach einem Bericht des "Handelsblatts" sind unerwartet viele Probleme by der Entwicklung von "Business ByDesign" aufgetaucht.

Die Leistung soll dabei das Hauptproblem sein, so das "Handelsblatt". Die Zeitung beruft sich auf Informationen aus dem Umfeld des Softwareherstellers. Als Konsequenz werde sich die Markteinführung wahrscheinlich verzögern. An der Börse sackte der SAP -Kurs zu Handelsbeginn in einem ansonsten freundlichen Marktumfeld um 0,76 Prozent auf 32,69 Euro ab.

Damit gerät dem Bericht zufolge das avisierte Umsatzziel für Business ByDesign von einer Milliarde Dollar im Jahr 2010 in Gefahr. "Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis dieses Ziel gekippt wird", zitiert die Zeitung aus dem SAP-Umfeld. Zwar hätte eine Verschiebung des Marktstarts von Business ByDesign der Zeitung zufolge keinen direkten Einfluss auf die aktuellen Zahlen von SAP in diesem Jahr. Allerdings ist die Software der große Hoffnungsträger der Zukunft.

Um den kleineren Firmen die Scheu vor den hohen Anfangsinvestitionen in Firmensoftware zu nehmen, setzen die Softwareanbieter verstärkt auf Programme, die gegen eine Miete über das Internet genutzt werden können. Vorbild ist die amerikanische Firma Salesforce.com , die ihr Kundenmanagement-System (CRM) ausschließlich über diesen Weg vertreibt und damit sehr erfolgreich ist. SAP hat Business ByDesign in den letzten Monaten bei Pilotkunden installiert, kommt dabei aber langsamer voran als erwartet. SAP-Chef Henning Kagermann berichtete auf der Computermesse CeBIT im März von rund 150 Firmen, die das neue System einsetzen. Analysten hatten mit bis zu 500 gerechnet.

Probleme bereitet dem Bericht zufolge vor allem der Betrieb im Netz. Was im Labor gut funktionierte, zeige in der Realität Schwächen. "Das System hat noch nicht die erforderliche Performance und hat noch zu viele Aussetzer", berichtet ein SAP-Entwickler. Es müsse noch viel zu viel aufwendig nachjustiert werden. Deshalb, so ist zu hören, drückt das SAP-Management bewusst auf die Bremse, um die Anlaufkosten für die neue Software nicht zu stark in die Höhe schnellen zu lassen.

Erst vor wenigen Tagen hatte SAP-Mitgründer und Aufsichtsratschef Hasso Plattner in einer Diskussionsrunde mit Salesforce-Chef Marc Benioff erklärt, der Marktstart von Business ByDesign werde wohl noch mindestens zwölf, wenn nicht sogar 18 Monate dauern. Damit würde die Software erst Ende 2009 mit voller Kraft auf den Markt kommen. (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
165800