77696

Bundesweiter Telefonbetrug: Tausende Geschädigte

Telfonbetrüger haben in Deutschland mehrere tausend Menschen mit falschen Gewinn-Versprechen um mehrere Millionen Euro geschädigt.

Eine Bande von Telefonbetrügern hat von Düsseldorf aus bundesweit mehrere tausend Menschen mit falschen Gewinn-Versprechen um mehrere Millionen Euro geschädigt. Gegen fünf Hauptverdächtige im Alter von 29 bis 34 Jahren werde wegen schweren Bandenbetrugs ermittelt, berichtete die Polizei am Dienstag. Polizisten hatten bei einer Durchsuchungsaktion in fünf Düsseldorfer Firmen 25 Kartons mit Beweismaterial und acht Computer beschlagnahmt.

Mit Hilfe computergesteuerter Band-Ansagen soll die Bande vielen tausend Menschen Gewinne - wie etwa Traumreisen - im Wert von mehreren tausend Euro versprochen haben. Manche Haushalte seien mit 30 Anrufen täglich regelrecht terrorisiert worden. Um an die Gewinne zu kommen, sollten die Opfer teure 0190-Nummern anrufen. Pro Fall belaufe sich der Schaden auf 15 bis 20 Euro.

Die Bande habe ihre Betrugsmasche mehrere Monate lang fortsetzen können. Ihr illegaler Profit sei in einen aufwendigen Lebensstil und Luxuswagen geflossen. Die Ermittlungskommission "Aida" entdeckte 35 Konten des Firmengeflechts. Bislang sei es aber nicht gelungen, die Gewinne abzuschöpfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
77696