1807164

Bundesweite Störungen im Vodafone-Netz

31.07.2013 | 18:04 Uhr |

Bereits seit gestern Nachmittag sind zahlreiche deutsche Vodafone-Kunden nicht mehr per Handy erreichbar. Vodafone arbeitet eigenen Aussagen zufolge mit Hochdruck an der Behebung der Netzstörungen.

Seit Dienstagnachmittag sind zahlreiche deutsche Kunden des Mobilfunkanbieters Vodafone nicht mehr erreichbar. Wie ein Vodafone-Sprecher gegenüber dem Hamburger Abendblatt bestätigte, liege derzeit eine deutschlandweite Netzstörung vor. Von dem Problem seien laut Sprecher Thorsten Hoepken zum Einen lediglich zehn Prozent der Kunden betroffen, zum Anderen würden die Störungen nur auftreten, wenn Kunden aus anderen Netzen angerufen würden. Telefonate aus dem Vodafone-Netz heraus in andere Mobilfunknetze würden nach wie vor funktionieren, heißt es.

Ob der Angerufene von den Störungen betroffen ist, kann sich auf drei Arten zeigen. Entweder folgt auf das Wählen der gewünschten Rufnummer ein langes Schweigen in der Leitung oder der Gesprächsteilnehmer wird sofort an die Mailbox weitergeleitet. Die Tonband-Meldung „Der Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen“ kann ebenfalls ein Hinweis auf die Störung sein.

Kabel Deutschland geht auf Vodafone-Kaufangebot ein

Vodafone arbeitet eigenen Aussagen zufolge bereits an einer Lösung für das Problem. Kurzfristig sollen laut Hoepken ein erneutes Ein- und Ausschalten des Handys sowie mehrere Anruf-Versuche helfen. Beim zweiten oder dritten Versuch käme in der Regel eine Verbindung zustande.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1807164