107464

Bundeswehr schließt Rahmenvertrag mit SAP

25.01.2007 | 11:21 Uhr |

Die Bundeswehr hat mit SAP eine strategischen Lizenzvereinbarung zur weit reichenden Nutzung der SAP-Software-Lösungen geschlossen.

Dieser Vertrag decke den geplanten Lizenzbedarf der Bundeswehr bei der Einführung von SAP Software im Rahmen des Projektes SASPF (Standard Software-Produkt-Familien) ab, teilte der Walldorfer Konzern mit. Wesentlicher Bestandteil dieses Vertrages ist demnach die Lizenzierung für insgesamt 140.000 Anwender sowie die Branchenlösung "SAP for Defense & Security" und die Integrationsplattform "SAP NetWeaver".

SASPF ist ein zentrales Modernisierungsprojekt der Bundeswehr, dessen Ziel die Umstellung der administrativen und logistischen Fachverfahren auf SAP-Software ist. Es soll außerdem die Bildung von Einsatzkontingenten sowie Übungen und Einsätze unterstützen (u. a. dezentrale Systeme im Einsatz, Interoperabilität zu bestimmten NATO-Verfahren via NetWeaver).

Schon heute nutzen laut SAP mehrere Tausend Anwender der Bundeswehr "mySAP ERP 2005" in den Bereichen Rechnungswesen, Logistik und Business Warehouse. Ab dem Jahr 2008 soll demnach für die bereits laufenden Personalwirtschaftssysteme mit über 10.000 Anwendern die Umstellung von mySAP ERP 2004 auf mySAP ERP 2005 starten. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
107464