196008

Bundesnetzagentur: Neuer Vertrag für Kurth?

04.12.2006 | 11:12 Uhr |

Matthias Kurth, langjähriger Präsident der Bundesnetzagentur, soll nach dem Wunsch der Bundesregierung noch eine weitere Amtsperiode Chefregulierer bleiben.

Nachdem Kurth sein Ziel, neuer Generalsekretär der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) zu werden, nicht erreicht hat (Computerwoche.de berichtete ), will Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) ihn nun zu einer Verlängerung seines Vertrags bewegen, berichtet die "Wirtschaftswoche". Das SPD-Mitglied Kurth, dessen reguläre Amtszeit Ende Februar 2007 ausläuft, ist für Glos derzeit der beste Kandidat, hieß es. Unter anderem dürfte Glos auch an Kurths Bleiben interessiert sein, weil Ende dieses Jahres bereits der Vizepräsident der Bundesnetzagentur, Martin Cronenberg, in Pension geht.

Dem Wirtschaftsmagazin zufolge will Glos am Donnerstag den 7. Dezember mit Kurth sprechen. Zwei Tage später tagt der Beirat der Bundesnetzagentur, um eine Entscheidung über die Besetzung der zwei Posten zu treffen. Es werde eine Paketlösung geben, so ein Beiratsmitglied. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
196008