156368

Fehler in Mail wurde behoben

23.12.2008 | 09:26 Uhr |

Nach dem jüngsten 10.5.6er-Update für MacOS X klagten einigen Anwender über Probleme mit Mail. Apple hat darauf reagiert und ein fehlerbereinigtes Update für sein Mailprogramm nachgeschoben.

Apple beschreibt die Funktion dieses Patches für Mail folgendermaßen: Nach dem Update auf Mac OS X 10.5.6 konnte es vorkommen, dass Mail unerwartet beendet wurde. Das kann dadurch verursacht werden, weil eine Kopie von Mail eingesetzt wird, die nicht korrekt aktualisiert wurde. Ebenso können Plugins von Drittanbietern für Mail dieses Problem verursachen.

Abhilfe soll das 58 MB große Update für Mail schaffen . Es liegt unter anderem in deutscher Sprache vor. Sollte das Problem nach dem Aufspielen des Updates weiter bestehen, so müssen auch die Plugins noch aktualisiert werden, wie Apple weiter ausführt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
156368