147977

NAS mit Solid-State-Drives

20.02.2009 | 17:10 Uhr |

Buffalo Technology präsentiert mit der LinkStation Mini SSD das erste Network Attached Storage, das mit Solid-State-Drives ausgestattet ist. Die zwei integrierten Flash-Laufwerke haben eine Speicherkapazität von je 120 GByte.

SSD-NAS: Buffolo stattet die LinkStation Mini SSD mit zwei 120 GByte großen SSDs aus. (Quelle: Buffalo)
Vergrößern SSD-NAS: Buffolo stattet die LinkStation Mini SSD mit zwei 120 GByte großen SSDs aus. (Quelle: Buffalo)
© 2014

Laut Hersteller ist die 40 x 135 x 80 Zentimeter große LinkStation Mini SSD für den professionellen Einsatz in kleinen Büros konzipiert. Das Storage-System besteht aus zwei SSD-Festplatten , die im RAID 0 eine Speicherkapazität von 240 GByte zur Verfügung stellen. Für erhöhte Datensicherheit lassen sich die Flash-Laufwerke auch mit jeweils 120 GByte im RAID 1-Verbund konfigurieren. Das Gerät besitzt einen integrierten DLNA-zertifizierten Media Server und bietet Unterstützung für iTunes, Apple Time Machine, Apple Bonjour und Active Directory. Auch eine Direct-Copy-Funktion, ein integrierter Print Server und eine Auto-On/Off-Funktion gehören zum Standard. Die Konfiguration des NAS erfolgt Web-basierend. Als Backupsoftware legt Buffalo dem Gerät Memeo AutoBackup bei.

Die LinkStation Mini SSD bietet dem Anwender eine USB-2.0-Schnittstelle (USB A) sowie eine Gigabit-Ethernet-Port. Die Stromversorgung erfolgt über ein externes Netzteil. Laut Hersteller beträgt die Leistungsaufnahme zirka 2,5 Watt. Das Buffalo -NAS LinkStation Mini SSD ist ab Februar 2009 zum Preis von zirka 899,99 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) im Fachhandel erhältlich. Die Herstellergarantie beträgt 24 Monate. (hal)

0 Kommentare zu diesem Artikel
147977