128416

Microsoft erwägt Office für iPhone

26.03.2008 | 17:15 Uhr |

Microsoft Office gibt es nicht nur für Windows und Mac OS X, sondern künftig wohl auch für das Apple-Handy iPhone.

Microsoft zieht in Erwägung, seine Büro-Suite Microsoft Office für Mac auf das iPhone zu bringen. Das geht aus einem Interview des Online-Magazins Fortune mit Tom Gibbon, Vice President von Microsofts Specialized Devices und Applications Group, hervor. Da laut Fortune die Mac Unit eine der profitabelsten Gruppen ist und Apple kürzlich das Software Development Kit (SDK) für Dritthersteller von Programmen veröffentlicht hat, liegt es nahe, dass Microsoft Tools wie etwa seine Büro-Suite für das iPhone herausbringen wird. "Wir haben Erfahrung in diesem Bereich und sind daher zuversichtlich, dass wir etwas erreichen können", so Gibbons. Wann und in welchem Rahmen Microsoft seine Büro-Suite für das Apple-Handy anbieten wird, lässt das Unternehmen allerdings noch nicht verlauten.

Die Mac Business Unit ist nicht die einzige Abteilung, die das iPhone als Plattform für Software in Betracht zieht. Das kürzlich von Microsoft akquirierte Unternehmen für Spracherkennungs-Software Tellme hat das Apple-Handy ebenfalls im Visier. Obwohl die Gruppe hauptsächlich das hauseigene Betriebssystem für mobile Geräte Windows Mobile mit entwickelt, möchte es seine Stimmaufzeichungs-Software ebenfalls auf das iPhone bringen.

Das iPhone-Software-Update für Dritthersteller soll Ende Juni verfügbar sein. Derzeit können Entwickler über das SDK Hunderte neue Anwendungen für das Apple-Handy programmieren. Das Ziel: Eine wachsende Entwickler-Community sowie ein zunehmender Marktanteil von Apple.

0 Kommentare zu diesem Artikel
128416