169542

Google-Website rund um Goethe gestartet

10.10.2007 | 11:07 Uhr |

Zu Beginn der Buchmesse in Frankfurt hat Google den Startschuss für eine Website rund um Goethe gegeben.

"Auf den Spuren von Johann Wolfgang von Goethe" heißt eine neue Website, die Google pünktlich zum Beginn der Buchmesse online gestellt hat. Die Website soll Einblicke in das Schaffen und Leben des Dichters geben und ist über www.google.de/goethe erreichbar.

"Mit Google Technologie können Nutzer hier Werke von Goethe entdecken und Wissenswertes über den großartigen Mann des Wortes erfahren", heißt es in er Ankündigung von Google. Die Seite entstand mit der Unterstützung des Goethe-Wörterbuchs, Arbeitsstelle Hamburg.

Dr. Elke Dreisbach, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Goethe-Wörterbuchs: "Das Goethe-Wörterbuch ist ein wichtiges Informationsmittel zur Erschließung der deutschen Sprache und Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts und arbeitet gern mit allen zusammen, die die Bekanntheit von Goethes Werk fördern."

Auf der Website kann in den Werken von Goethe gestöbert werden. Zur Auswahl stehen beispielsweise die Dramen "Clavigo", "Faust I" und "Faust II". Hinzu kommen Gedichte und andere Werke.

Über die Google Buchsuche ist es außerdem möglich, in Erfahrung zu bringen, in welcher Bibliothek oder Buchhandlung ein Werk ausgeliehen oder erworben werden kann.

Dank der Technologie von Google Maps können wichtige Stationen in Goethes Leben auf einer Landkarte gefunden werden und der Dichter bei seiner ersten italienischen Reise begleitet werden. Tag für Tag gibt es auch ein "Goethezitat des Tages", welches Anwender auch auf ihrer iGoogle-Startseite anzeigen lassen können. Und über Google Groups können Diskussionen über Goethes Werke verfolgt werden, an denen man selbst auch aktiv teilnehmen kann.

"Zu Goethes Zeiten waren Wissen und der Zugang zu Wissen oft durch die Mächtigen kontrolliert. Heute jedoch lässt das Internet die Barriere zwischen den Menschen und Wissen zunehmend verschwinden. Google hofft mithilfe der Buchsuche, Bücherliebhaber auf der ganzen Welt zusammen zu bringen, damit sie die größten Werke der Geschichte in 100 Sprachen entdecken können", so Google.

www.google.de/goethe

0 Kommentare zu diesem Artikel
169542