132610

Browster: Praktische IE-Erweiterung beschleunigt Internet-Suche

13.07.2005 | 16:21 Uhr |

Mit Browster ist eine neue Erweiterung für den Internet Explorer erschienen, die das Suchen im Internet bequemer machen und beschleunigen will. Die von einer Suchmaschine gefundenen Seiten werden im Hintergrund geladen und können bequem in einer Vorschau betrachtet werden.

Schneller Ergebnisse von Suchmaschinen durchforsten und die gewünschte Information finden. Genau dies will ein neu erschienenes Plug-in für den Internet Explorer leisten, das den Namen "Browster" trägt. Entwickelt wurde das Tool von dem gleichnamigen Start Up-Unternehmen.

Was kann das Tool? Wenn Sie eine Suchabfrage in einer Suchmaschine durchführen, dann erscheint neben jeder Fundstelle in der Auflistung ein Blitz-Symbol. Ist dieses farbig, dann hat Browster im Hintergrund die Seite bereits fertig geladen. Wenn Sie nun den Mauszeiger über das Icon bewegen, dann öffnet sich blitzschnell eine Vorschau der betreffenden Seite. In dieser Vorschau können Sie über die Menüleiste oder per Betätigen des Scrollrads der Maus (Mauszeiger muss sich außerhalb des Vorschaufenster befinden!) zur nächsten oder vorherigen Fundstelle springen. Ein graues Blitz-Symbol in der Übersicht bedeutet, dass Browster die entsprechende Seite noch nicht geladen hat.

Zum Einsatz kommt eine Pre-Fetching-Technologie, die im Hintergrund den Inhalt von Web-Seiten herunter lädt, während der Anwender beispielsweise mit dem Durchlesen der Suchergebnisse beschäftigt ist. Unter dem Namen "LookAhead" hat Browster die Vorschaufunktion mittels Maus über ein Icon bewegen zum Patent angemeldet.

Browster unterstützt nicht nur alle gängigen Internet-Suchmaschinen, sondern auch beispielsweise Ebay und Amazon und diverse andere Seiten, die Suchergebnisse liefern. Um das Pre-Fetch auf einer beliebigen Seite zu aktivieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Link und wählen Sie dann im Kontextmenü "Browster Prefetch On/Off" aus. Im Nachrichtenticker auf www.pcwelt.de erscheint dann beispielsweise neben jeder Nachrichten-Überschrift ein Blitz-Symbol, die das Lesen der betreffenden Nachricht in der Vorschau erlaubt.

Browster 1.0 ist kostenlos erhältlich und finanziert sich über die Einblendung von Werbelinks oberhalb des Vorschaufensters. Die Downloadgröße beträgt 600 KB. Unterstützt werden Windows 2000 und XP und der Internet Explorer 6.

PC-WELT Kurztest:

In unserem Kurztest verrichtete Browster durchaus ansehnliche Dienste und die Funktion ist tatsächlich praktisch, wenn man viele Suchergebnisse nach und nach durchforsten möchte. Browster erspart einem den Zeitaufwand, ein neues Browserfenster zu öffnen oder den exzessiven Einsatz der "Vor"- und "Zurück"-Funktion. Kleines Manko: Wenn man nach und nach die Blitzsymbole mit der Maus abwandert, dann irritiert das kurze Auf- und Zuklappen der Vorschau. Hier empfiehlt es sich also gleich in der Vorschau zu bleiben und die Suchergebnisse dort nacheinander anzeigen zu lassen.

Download: Browster 1.0

0 Kommentare zu diesem Artikel
132610