236157

Firefox 3.0.12 schließt sechs Sicherheitslücken

22.07.2009 | 15:05 Uhr |

Mozilla versorgt auch den 3.0.x-Zweig von Firefox weiterhin mit Sicherheits-Updates. In Firefox 3.0.12 haben die Entwickler eine Reihe von als kritisch eingestuften Sicherheitslücken beseitigt und die Stabilität verbessert.

Nach dem Sicherheits-Update für Firefox 3.5 Ende letzter Woche hat Mozilla jetzt ein schon länger geplantes Update für älteren Versionszweig 3.0.x. bereit gestellt. Damit beseitigen die Entwickler insgesamt sechs Schwachstellen, von denen fünf als kritisch eingeschätzt werden. Die Gesamtzahl der in Firefox 3.0.12 behobenen und in der Fehlerdatenbank Bugzilla aufgeführten Fehler liegt jedoch sehr viel höher.

Die fünf als kritisch eingestuften Sicherheitslücken betreffen etwa den Umgang mit Vektorgrafiken im SVG-Format, dem Flash Player sowie bestimmten Fonts. Auch auftretende Speicherfehler stehen im Verdacht zum Einschleusen und Ausführen von Code geeignet zu sein. Sie werden daher vorsichtshalber ebenfalls als kritisch eingestuft und in zwei Sicherheitsmeldungen zusammen gefasst. Die sechste Schwachstelle kann XSS-Angriffe (Cross-site scripting) mit Javascript ermöglichen.

Mehr über Firefox 3

0 Kommentare zu diesem Artikel
236157