18846

Firetunes 1.2 optimiert nun Firefox 3.0

24.06.2008 | 12:13 Uhr |

Firetune beschränkt sich nicht mehr länger nur auf Firefox 2.x - das Tuning-Tool optimiert nun auch die kürzlich erschienene Version 3.0 des Mozilla-Browsers.

Das von Totalidea entwickelte Tuning-Tool Firetune optimiert nun in Version 1.2.0 die aktuelle Firefox-Ausgabe 3.0. Die Freeware soll die Surf-Geschwindigkeit erhöhen. Dabei kann der Nutzer aus einer Reihe von Kombinationsmöglichkeiten aus Rechenleistung und Internet-Verbindung wählen. Zur Auswahl steht unter anderem "schneller Computer / Langsame Verbindung". Praktisch: Am unteren Programmfensterrand gibt Firetune Richtwerte, über die der Anwender bestimmen kann, ob sein Rechner sowie seine Internet-Verbindung als langsam oder schnell eingestuft wird.

Neben der Surf-Optimierung bietet das Utility weitere Tweak-Einstellungen. So soll das Tool den von Firefox verbrauchten Arbeitsspeicher verringern. Diese Option dürfte sich laut Firfox-Entwicklerangaben als überflüssig erweisen, da die aktuelle Version 3.0 des Mozilla-Browsers selbst bei mehreren Tabs (zwischen 20 und 30) die in Anspruch genommene Arbeitsspeicherkapazität relativ konstant hält und nach dem Schließen der Tabs automatisch wieder freigibt.

Tipp: Bevor der Anwender seinen Firefox optimiert, sollte er ein Backup seiner derzeitigen Konfiguration anlegen, um Fehleinstellungen rückgänging machen zu können. Die beiden Schaltflächen in der rechten oberen Programmfensterecke erlauben es dem Nutzer, ein solches Backup per Mausklick anzulegen und gegebenenfalls die Konfiguration zurück zu setzen.

Download: Firetune

Download: Firefox

0 Kommentare zu diesem Artikel
18846