1627906

Opera 12.10 steht zum Download bereit

06.11.2012 | 12:45 Uhr |

Schneller, schöner, sicherer – für die neueste Opera-Version versprechen die Entwickler ein dickes Paket an Verbesserungen.

Opera ist in der neuen Version 12.10 zum Download verfügbar. Der aktuelle Browser aus Norwegen soll nun noch schneller durchs Netz surfen. Dank SPDY-Unterstützung sollen etwa Twitter, Googlemail, Wordpress und bald auch Facebook schneller laden. SPDY steht für „speedy“ (schnell) und ist der Name eines Netzwerkprotokolls, das von Google entwickelt wurde. Für ein weiteres Geschwindigkeitsplus soll außerdem der DSN-Prefetch sorgen. Wenn Sie über einen Link mit der Maus fahren, lädt Opera den verlinkten Inhalt zum Teil vor, um beim Klick schneller die Seite hinter dem Link präsentieren zu können.
 
Ferner haben die Norweger ihrem Browser neue APIs (Programmierschnittstellen) für die Erweiterungen spendiert. Dadurch sollen Addon-Entwickler mächtigere Erweiterungen entwickeln können. Beispielsweise soll man Addon-Aktionen künftig auch per Rechtsklick aus dem Kontextmenü durchführen können. Im Zusammenhang mit den Addons hat Opera eine Sicherheitseinstellung vorgenommen. Standardmäßig können nur von Opera zur Verfügung gestellte Addons installiert werden, da diese geprüft seien.
 
Außerdem fügt sich Opera 12.10 besser in Windows 8 oder Mac OS X Mountain Lion ein, versprechen die Entwickler. So nutzt der Browser etwa das Notification Center von Mac OS oder das Pinch-to-zoom-Feature von Windows 8. Zudem haben die Norweger an der Farbgebung von Bildern geschraubt. Diese sollen nun deutlich lebensechter aussehen, weil der Browser auf die Adobe-RGB-Metadaten zugreift. Wer ein Retina-Display besitzt, soll ebenfalls von Opera 12.10 profitieren – die Entwickler haben dem Browser Support für high-DPI-Displays hinzugefügt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1627906