11.05.2012, 13:22

Panagiotis Kolokythas

Browser

Opera 11.64 stopft kritische Sicherheitslücke

Opera 11.64 ist erschienen

Opera Software hat den Browser Opera in der neuen Version 11.64 veröffentlicht, mit der unter anderem eine neu entdeckte kritische Sicherheitslücke gestopft wird.
Opera 11.64 steht zum Download bereit und löst damit die bisherige Version 11.62 ab (unter MacOS X wird Opera 11.63 abgelöst). Laut Angaben von Opera Software wird mit der neuen Browser-Version unter anderem auch eine kritische Sicherheitslücke im Browser gestopft, die der Sicherheitsexperte Andrey Stroganov entdeckt und gemeldet hatte. Laut dem zur Sicherheitslücke gehörenden Sicherheits-Advisory könnte ein Angreifer die Sicherheitslücke ausnutzen, um über ein speziell präpariertes URL-Konstrukt den Browser zum Absturz zu bringen und dabei potentiell gefährlichen Code ablaufen zu lassen.
Mit Opera 11.64 gibt es außerdem Verbesserungen bei der Stabilität des Browsers und es wurde ein Problem im Zusammenhang mit dem Aufruf von https://autoupdate.opera.com gelöst. Außerdem wurden auch Probleme beim Aufrufen der gesicherten Seiten von Paypal und Ebay behoben, die Opera-Nutzer gemeldet hatten. Opera Software empfiehlt umgehend die neue Browser-Version zu installieren.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1455073
Content Management by InterRed