152454

Opera 10 mit Surf-Turbo jetzt ausprobieren

06.04.2009 | 14:17 Uhr |

Die Entwickler von Opera Software haben eine neue Vorabversion von Opera 10 zum Download freigegeben, die eine neue "Turbo"-Funktion für das schnellere Surfen enthält.

Opera Turbo ist laut Angaben der Entwickler fortan in allen Opera 10 snapshots - also Vorabversionen des neuen Opera 10 - enthalten. Zuvor war die Funktion nur in "Labs release", einer experimentellen Browser-Fassung enthalten. Seitdem haben die Entwickler eine Reihe von Änderungen durchgeführt.

Neu ist beispielsweise die Turbo-Einstellung "automatisch". Ist diese Einstellung aktiviert, dann schaltet Opera die Turbo-Funktion nur ein, wenn das Netzwerk langsam ist. Neu ist auch, dass Opera einen Hinweis über ein schwaches Netzwerk inklusive der Angabe darüber einblendet, ob der Turbo-Modus aktiviert oder deaktiviert ist.

Ebenfalls im Zusammenhang mit Opera Turbo wurde ein Problem beim Laden von Bildern und Fehler bei der Nutzung von Google Mail behoben. Außerdem sollte nicht mehr das Problem auftauchen, dass sich Links auf einer Website nicht anklicken lassen. Insgesamt wurde schließlich auch die Performance von Opera Turbo gesteigert.

Der Trick bei Opera Turbo: Die Daten werden vor der Übertragung komprimiert und anschließend über Proxy-Server versendet, die von Opera stammen. Damit müssen weniger Daten an den Rechner/Browser übertragen, was zu einem beschleunigten Surf-Tempo sorgen soll.

Opera Turbo ist standardmäßig nach der Installation der Vorabversion von Opera 10 abgeschaltet. Sie können die Funktion über "Einstellungen, Webseiten" unter "Opera Turbo" aktivieren, indem Sie im Drop-Down-Menü "On" bzw. "Automatically turn on or off" (Auto-Modus) auswählen.

Die Entwickler weisen außerdem darauf hin, dass die Art und Weise, wie Opera die Profil- und Einstellungsdateien verwaltet, ab der Version 10 geändert wird. Fortan wird es bei der Benennung dieser Dateien keinerlei Unterschiede mehr darüber geben, auf welcher Plattform der Browser läuft.

Außerdem neu: Opera nutzt eine neue Bibliothek für die Rechtschreibprüfung und der Linux-Version wurde ein Tool hinzugefügt, dass Abstürze protokolliert und meldet.

Opera 10 Snapshot-Build 1413 ist für Windows, Mac und Linux verfügbar. Opera Software weist alle Tester darauf hin, dass es sich um eine Vorabversion handelt, die noch Fehler enthalten kann. Zusätzlich werden alle bestehenden Opera-Nutzer aufgefordert, ein Backup des Opera-Profil-Ordners anzulegen, bevor die neue Version installiert wird.

Download: Opera 10 Build 1413

0 Kommentare zu diesem Artikel
152454