234603

Opera 10.10 steht zum Download bereit

23.11.2009 | 09:00 Uhr |

Bis zu achtmal schneller durchs Netz dank Turbo-Modus und den PC in einen Privat-Server verwandeln - der neue Opera-Browser kann mehr als nur surfen.

Der Browser Opera ist heute in der Version 10.10 erschienen. Diese kommt gebündelt mit der Anwendung "Opera Unite", die Server überflüssig machen soll. Mit Opera Unite stellen die Nutzer des Wikinger-Browsers kostenlos Bilder und Musik ins Netz, oder betreiben einen eigenen Filesharing-Server. Opera Unite macht den Rechner quasi zum Privat-Server. Wir haben eine frühe Version ausführlich ausprobiert.

Ein weiteres Schmankerl der neuen Opera-Version ist die Turbo-Funktion, die das Surfen laut Opera um bis zu achtmal schneller als bei der Konkurrenz machen soll - selbst bei langsamer Internetanbindung. Ist der Turbo aktiviert, werden die Webseiten komprimiert übertragen. Dank vermindertem Datenstrom sollen sich Seiten so schneller aufbauen. Das Turbo-Feature ist vor allem mobil (UMTS) und für Nutzer lahmer DSL-Leitungen (1000 und darunter) interessant.

Neben Unite und Turbo bietet Opera die gewohnten Funktionen: Etwa Tabbed Browsing, den integrierten Mail-Client Opera Mail und die Favoriten-Schnellansicht Speed Dial.

0 Kommentare zu diesem Artikel
234603