111890

Chrome übertrumpft Opera & Netscape

04.09.2008 | 13:44 Uhr |

Google hat seinen Browser Chrome veröffentlicht und mit Spannung wird erwartet, wie sich das auf die Verteilung der Marktanteile der Browser auswirken wird. Einen ersten Erfolg hat Chrome in der Hinsicht schon verbucht.

Wird der frisch gestartete Browser Google Chrome vor allem dem Internet Explorer oder Firefox schaden? Laut Angaben von Web-Analysten ist es Google Chrome bereits nach 24 Stunden gelungen, einen Browser-Marktanteil von über einem Prozent zu ergattern. Das haben sowohl Messungen des US-Unternehmens Net Applications als auch des irischen Unternehmens StatCounter ergeben. Auf einem Schlag ist es damit dem Google-Browser gelungen, jahrelang auf dem Markt aktive Browser auszustechen.

"Das ist eine phänomenale Performance", schreibt Statcounter-Chef Aodhan Cullen im Unternehmens-Blog und fügt hinzu, dass Google vor allem auf die Marktanteile vom Internet Explorer abziele, letztendlich aber die Firefox-User eher dazu neigen würden, einen neuen Browser auszuprobieren. Cullen erwartet daher, dass Chrome eher die Marktanteile von Firefox negativ beeinflussen wird.

Net Applications hat ermittelt, dass Google Chrome in den ersten 24 Stunden einen Marktanteil von bis zu 1,48 Prozent erreicht hat. Bereits eine Stunde nach der Veröffentlichung lag der Marktanteil von Chrome bei 0,4 Prozent. Neun Stunden später wurde die 1-Prozent-Marke überschritten.

Net Applications erwartet, dass sich der Marktanteil von Google Chrome in den nächsten Tagen inklusive dem Wochenende stark erhöhen wird. Dabei beruft man sich auf die Erfahrungen, die man bei der Beobachtung der Marktanteile von Firefox gemacht hat. Die Firefox-Marktanteile stiegen in der Vergangenheit vor allem an Wochenenden.

Unklar ist zu diesem Zeitpunkt natürlich, ob die Anwender, die jetzt Google Chrome nutzen, dem neuen Browser auch treu bleiben. Daher sind die Angaben zu den Marktanteilen von Chrome noch alles andere als verlässlich.

Erstes "Opfer" von Google Chrome ist aber auch laut den Zahlen von Net Application der Browser Opera. Die Norweger bringen seit Jahren einen im Prinzip hervorragenden Browser auf den Markt, hatten aber zuletzt laut Net Applications nur einen Marktanteil von 0,74 Prozent. Diesen Anteil konnte Chrome auf Anhieb übertreffen, ebenso wie die 0,72 Prozent der Netscape-Fans, die ihrem mittlerweile angestaubtem Browser die Treue halten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
111890