750099

IE9: Neuer Platform Preview 7 zündet Turbo

17.11.2010 | 18:00 Uhr |

Der Internet Explorer 9 Platform Preview 7 ist erschienen: Mit der neuen Vorabversion wollen die Microsoft-Entwickler alle Browser-Konkurrenten im Bereich Tempo schlagen.

Es ist nur wenige Wochen her, da hatte Microsoft den Platform Preview 6 vom Internet Explorer 9 anlässlich der PDC 2010 öffentlich vorgestellt. Nun haben die IE-Entwickler bei Microsoft einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der Javascript-Engine "Chakra" erreicht und wollen die Öffentlichkeit daran teilhaben lassen. Mit dem Internet Explorer 9 Platform Preview 7, der am Mittwochabend (deutscher Zeit) veröffentlicht wird.

PC-WELT hat bereits mit dem Microsoft-Evangelisten und Internet-Explorer-9-Experten Daniel Melanchthon über Internet Explorer 9 Platform Preview 7 ausführlich gesprochen. Hauptbotschaft von Microsoft: Mit der neuen Vorabversion legt Microsoft erstmalig eine IE9-Fassung vor, die beim Javascript-Benchmark Webkit Sunspider von Apple deutlich schneller abschneidet, als alle Konkurrenten.

In unserem letzten Browser-Benchmark vom 12. November hatte Microsofts Internet Explorer 9 Platform Preview 6 beim Sunspider-Benchmark noch den guten vierten Platz hinter Opera und Google Chrome aber vor Firefox 4 Beta 7 belegt. Den Angaben von Microsoft zufolge, wird Internet Explorer 9 Platform Preview 7 nun das Blatt wenden und der Microsoft-Browser erhält bei diesem Benchmark die Tempo-Krone. Die Grafik links verdeutlicht, wie sich die Vorabversionen des Internet Explorer 9 im Laufe der Zeit beim Sunspider-Benchmark verbessert. Der Plaform Preview 7 kann im Vergleich zum Platform Preview 6 deutlich zulegen.

Microsoft-Evangelist und IE9-Experte Daniel Melanchthon nutzt allerdings die Gelegenheit, um synthetische Benchmarks, wie Sunspider einer ist, zu kritisieren. So schreibt er in diesem Blog-Eintrag anlässlich der Veröffentlichung vom Internet Explorer 9 Platform Preview 7 : Gerade als aktuelle “Gewinner” in diesem Benchmark möchten wir die Gelegenheit nutzen, um an dieser Stelle wieder auf unsere Position hinzuweisen, dass synthetische Benchmarks der Subsysteme kein geeigneter Weg sind, generelle Aussagen über die Geschwindigkeit eines Browsers bei echten Webseiten zu machen. Sie helfen Entwicklern bei der Beurteilung der einzelnen Komponenten - sie sagen aber nichts aus über das Verhalten eines Browsers bei der täglichen Nutzung. Wenn man sich zu sehr an Microbenchmarks orientiert, kann das möglicherweise auch zu einer ungesunden Form des Wettbewerbs führen, bei dem es nur noch darum geht, ein Produkt auf bessere Benchmarkergebnisse hin zu optimieren. Diesen Weg halten wir für falsch. Das Beurteilen eines Browsers anhand der Messungen eines Subsystems allein ist zu ungenau und kann daher kontraproduktiv sein. Es entspricht auch nicht dem Verhalten von echten Webseiten und bietet daher keinen Mehrwert.

Auch bei Mozilla sind die Entwickler mittlerweile dazu übergegangen, weniger auf Benchmarks und mehr auf die Geschwindigkeit der Browser bei "echten Websites" hinzuweisen. Microsoft selbst bietet zur Demonstration der Geschwindigkeit der Vorabversionen vom Internet Explorer 9 die Test Drive-Website an, die Websites und Andwendungen umfasst, die insbesondere Funktionen, die in echten Websiten genutzt werden, in realistischeren Szenarien darstellt.

Mit der Veröffentlichung vom Internet Explorer 9 Platform Preview 7 veröffentlicht Microsoft auch neue Test-Seiten auf der Test-Drive-Website. Dazu gehören laut Angaben von Daniel Melanchthon folgende Tests:

* In Shakespeare’s Tag Cloud kann man die Geschwindigkeitsvorteile von kompiliertem JavaScript und ECMAScript5 bei scriptintensiven Operationen sehen. IE9 kann viel schneller eine sehr große Menge an Text zu einer Tag Cloud verarbeiten. * ECMAScript5 kombiniert mit HTML5 Canvas ermöglicht ein HTML5 Sudoku Lösungsprogramm, mit dem IE9 PP7 derartige Rätsel viel schneller lösen kann als andere Browser. * Mit Galaxy kombinieren wir die schnelle Ausführung von JavaScript mit Hilfe der hardwarebeschleunigten Grafikausgabe zu einer interaktiven 3D Experience. Die Bildwiederholrate ist dabei in IE9 PP7 viel höher als bei allen anderen existierenden Browsern.

Download: Internet Explorer 9 Platform Preview 7

0 Kommentare zu diesem Artikel
750099