233625

Google zahlt pro Lücke in Google Chrome bis zu 1337 US-Dollar

01.02.2010 | 09:31 Uhr |

Wer eine Sicherheitslücke in Google Chrome oder der Open-Source-Variante Chromium findet, der kann sich über eine Prämie von Google freuen.

Google will die Sicherheit von Google Chrome und dessen nahezu identischen Open-Source-Vetter Chromium erhöhen und hat eine Belohnung für jede neue Sicherheitslücke ausgesetzt, die gefunden wird. Wer eine solche neue Sicherheitslücke findet, der erhält von Google die Prämie in Höhe von 500 US-Dollar (360 Euro).

Wer eine besonders schwere Sicherheitslücke findet, der erhält von Google 1337 US-Dollar (963 Euro), wobei "1337" in der Leetspeak als "Elite" ausgesprochen wird. Ob die Meldung einer Lücke mit der Höchstsumme prämiert wird, entscheidet ein Gremium bei Google.

Die gefundenen Lücken müssen unter der Kategorie "Security" im Chromium bug tracker gemeldet werden. Weitere Infos zu den Teilnahmeregeln finden Sie in diesem Blog-Eintrag des Google Chromium Teams.

Google folgt mit der Auslobung einer Belohnung für jede neue Lücke dem Beispiel von Mozilla. Auch Mozilla zahlt für jede gefundene Sicherheitslücke 500 US-Dollar und spendiert als Zugabe auch noch ein Mozilla T-Shirt.

Google nutzt bei Google Chrome und Chromium beispielsweise ein integriertes Sandboxing, um für eine möglichst hohe Sicherheit zu sorgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233625