211576

Google Chrome Beta mit Favoriten-Synchronsierung

04.11.2009 | 16:01 Uhr |

Google hat eine neue Beta-Version von Google Chrome zum Testen freigegeben, die neue Funktionen enthält und eine bessere Performance bieten soll.

Google hat eine neue Beta von Google Chrome zum Download freigegeben, die einen Ausblick auf die kommenden Neuerungen und Verbesserungen gibt.

Neu ist beispielsweise die Möglichkeit, die in Google Chrome gespeicherten Favoriten über mehrere Computer hinweg zu synchronisieren. Dabei werden die Favoriten auf einen Google-Server abgelegt und sind per Google-Konto-Zugang geschützt. Um die neue Funktion nutzen zu können, müssen Sie auf das Werkzeugschlüssel-Symbol und im sich öffnenden Menü den noch nicht lokalisierten Eintrag "Synchronize my bookmarks…" auswählen.

Außerdem versprechen die Google-Chrome-Entwickler, dass die neue Beta-Version bis zu 30 Prozent schneller sein soll, als die zuletzt veröffentlichte stabile Version des Browsers.

Wegen der Favoriten-Synchronisierungsfunktion:

Nutzer anderer Browser müssen nicht traurig sein: Beim Internet Explorer lässt sich die Favoriten-Sync-Funktion per Windows Live Toolbar nachrüsten. Bei Mozilla Labs wird eine solche Funktion unter dem Namen Weave entwickelt und Firefox 3.7 wird standardmäßig diese Funktion enthalten. Opera-Nutzer nutzen einfach die Synchronisierungsfunktion über Opera Link (link.opera.com).

0 Kommentare zu diesem Artikel
211576