1597635

Firefox Metro Preview für Windows 8 erschienen

05.10.2012 | 14:04 Uhr |

Mozilla hat eine frühe Vorabversion des Firefox-Browsers für die neue "Metro"-Oberfläche von Windows 8 veröffentlicht.

Nach Google Chrome (Metro-Stil) für Windows 8 ist nun auch Firefox in einer Vorabversion für die neue "Metro"-Oberfläche von Windows 8 erschienen. Die Entwickler betonen, dass es sich dabei um eine sehr frühe Vorabversion handelt, die noch Fehler enthält. Die Version enthält bereits eine Unterstützung für die Touch-Bedienung auf Windows-8-Tablets, die "Charm"-Leiste von Windows 8, Firefox Sync und das neue Design der Firefox-Oberfläche namens "Australis" .

Über die kommenden Wochen sollen nun weitere Verbesserungen durchgeführt und Bugs behoben werden. Anwender werden darum gebeten, gefundene Bugs über Bugzilla bei den Mozilla-Entwicklern zu melden. Die Version aktualisiert sich über den Nightly-Update-Kanal von Mozilla und damit unabhängig von Firefox.

Wichtiger Hinweis, falls Sie Windows 8 RTM bereits installiert und haben und die Firefox-Vorabversion testen möchten: Die sogenannten Metro-Browser können unter Windows 8 nur genutzt werden, wenn sie als Standard-Browser konfiguriert sind. Standardmäßig ist dies unter Windows 8 der Internet Explorer 10. Nach der Installation müssen Sie also zunächst einmal Firefox zum Standard-Browser machen. Und zwar unter "Options, Advanced" im Reiter "General" per Klick auf den Button "Make Nightly the default browser".

Wenn Sie nun auf die Metro-Oberfläche von Windows 8 wechseln (Windows-Taste drücken), dann erscheint dort die neue Kachel "Nightly". Mit einem Klick auf diese Kachel startet der Browser nun in der Metro-Oberfläche. Zu beachten gilt außerdem: Dar es sich noch um eine frühe Vorabversion handelt, werden derzeit weder Flash noch Firefox-Addons unterstützt. Außerdem ist der Browser noch nicht auf Performance optimiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1597635