Browser

Firefox 7 ausprobiert - Browser wird schneller und besser

Montag, 11.07.2011 | 11:25 von Panagiotis Kolokythas
Wir haben eine Vorabversion von Firefox 7 ausprobiert. Endlich wird der Browser wieder deutlich schneller und hängt die Vorgänger ab. Auch Chrome muss sich fürchten.
Mozilla hat nicht nur eine Beta-Fassung von Firefox 6 zum Testen freigegeben. Nahezu zeitgleich hat auch Firefox 7 das Aurora-Entwicklungsstadium erreicht. Bei Firefox 7 wollen die Entwickler vor allem die Performance und die Speicherverwaltung des Browsers deutlich verbessern.

Ein Blick auf die frühe Vorabversion von Firefox 7 zeigt, dass dies den Entwicklern bereits jetzt im frühen Entwicklungsstadium hervorragend gelingt. Firefox 7 startet nach der Installation blitzschnell und auch sonst verhält sich der Browser beim Surfen schneller, als Firefox 5 und die aktuelle Beta von Firefox 6.

Grund für die spürbar bessere Performance ist unter anderem die neue Speicherverwaltung, die die Mozilla-Entwickler erstmals in Firefox 7 implementiert haben. Die neuen Programmroutinen sorgen für einen um 30 Prozent reduzierten Speicherverbrauch. Außerdem reagiert Firefox nun schneller auf Kommandos des Anwenders. Hat Firefox gerade mal nichts zu tun, befindet sich also im Idle-Zustand, dann gibt der Javascript-Garbage-Collector nicht mehr benötigten Speicher frei. Wie die neue Speicherverwaltung funktioniert, erläutert Browser-Entwickler Nicholas Nethercote in seinem Blog .

Die Speicherverwaltung wird kontinuierlich verbessert. Außerdem ist es den Entwicklern in Firefox 7 gelungen, die Geschwindigkeit, mit der Javascript geparsert wird, zu verdoppeln. Firefox Sync synchronisiert nunmehr Lesezeichen und Passwörter sofort und auch beim Rendern von Schriften konnten Verbesserungen erzielt werden. Ebenfalls neu in Firefox 7 ist die neue 2D-Grafikkomponente Azure, die die bisherige Grafikkomponente Cairo ablösen wird.

Bis zum Erscheinen von Firefox 7 werden noch einige Monate vergehen. Mitte August ist zunächst die Veröffentlichung von Firefox 6 geplant. Firefox 6 wird das am 21. Juni erschienene Firefox 5 ablösen. Voraussichtlich im Oktober wird dann schließlich Firefox 7 folgen. Inklusive Firefox 4 (erschien am 22. März) werden damit allein im Jahr 2011 insgesamt vier große neue Hauptversionen von Firefox erscheinen.

Download: Firefox 7 Alpha 2 (Aurora Channel)

Montag, 11.07.2011 | 11:25 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (22)
  • deoroller 12:48 | 13.07.2011

    Mit dem Problem habe ich mich noch nicht beschäftigt. Jedes mal, wenn der IE beim Microsoft Update gestartet wird, werde ich gefragt, ob ich den IE konfigurieren will. Da soll es eine Gruppenrichtlinie geben, die diese Nachfrage deaktiviert. Mal gucken..

    Antwort schreiben
  • Nevok 12:43 | 13.07.2011

    Nur Schade, das es NoScript nicht auch für den IE gibt...

    Antwort schreiben
  • deoroller 12:35 | 13.07.2011

    Sich von den dunklen Ecken fernzuhalten, reicht nicht mehr. Eingebettete Elementen von fremden Servern stellen auch eine ständige Gefahr dar, da sie vom Seitenbetreiber nicht kontrolliert werden können. Ich sehe Noscript als besseren Schutz an, als jede andere Sicherheitssoftware.

    Antwort schreiben
  • kalweit 11:37 | 13.07.2011

    Zitat: ~phoenix~
    ich glaub das machen mehr als wir wissen
    ...wer sich vorsätzlich in Gefahr begibt, der muss halt mit negativen Auswirkungen rechnen. Da hält sich mein Mitleid in Grenzen. Du kannst auch nicht den Erbauer einer Brücke für deinen Genickbruch haftbar machen, wenn du von selbiger springst.

    Antwort schreiben
  • zwilling 11:07 | 13.07.2011

    Ist das so schlimm, wenn die ab und zu Probleme bekommen? [IMG]http://www.pcwelt.de/forum/images/icons/icon10.gif[/IMG]

    Antwort schreiben
1059635