Browser

Firefox 6.0.2 - wichtiges Sicherheitsupdate erschienen

Mittwoch, 07.09.2011 | 10:05 von Panagiotis Kolokythas
Firefox 6.0.2 ist erschienen und mit der neuen Version wird eine wichtige Änderung durchgeführt, die die Sicherheit beim Surfen erhöht.
Mozilla hat Firefox 6.0.2 offiziell zum Download freigegeben. Mit der neuen Version reagieren die Entwickler von Mozilla auf den Diebstahl von über 500 SSL-Zertifikaten , die Hacker bei dem niederländischen Unternehmen DigiNotar entwendet haben. Bereits das kürzlich erschienene Firefox 6.0.1 blockierte ein solches gefälschtes und auf Google ausgestelltes Zertifikat.

Mit dem neuen Firefox 6.0.2 werden nun generell alle von DigiNotar ausgestellten Zertifikate als nicht mehr vertrauenswürdig eingestuft. Im Mozilla Security Advisory 2011-35 stuft Mozilla die Gefährlichkeit der gefälschten Zertifikate mit "hoch" ein.

Außer Firefox 6.0.2 hat Mozilla auch folgende Applikationen in den jeweils genannten Versionen veröffentlicht, in denen ebenfalls die Vertrauenswürdigkeit der DigiNotar-Zertifikate entzogen wird:

* Firefox Mobile 6.0.2 * Firefox 3.6.22 * Thunderbird 6.0.2 * Thunderbird 3.1.14 * SeaMonkey 2.3.3

Google Chrome ist seit dem Wochenende in einer neuen Version erhältlich, die DigiNotar-Zertifikate als nicht mehr vertrauenswürdig einstuft.

Download: Firefox 6.0.2

Mittwoch, 07.09.2011 | 10:05 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
  • Thor Branke 20:31 | 17.09.2011

    Zitat: deoroller
    Benutzt du Mozbackup?
    Nein, nein, ich habe einfach die inkrementelle Updatefunktion (Hilfe => "Über Firefox", dann Browserneustart) des FX laufen lassen. :nixwissen

    Antwort schreiben
  • deoroller 19:33 | 17.09.2011

    Benutzt du Mozbackup? Vielleicht hast du damit ein alte Sicherung wiederhergestellt.

    Antwort schreiben
  • Thor Branke 19:16 | 17.09.2011

    Firefox 6.0.2 - wichtiges Sicherheitsupdate erschienen

    Mit der neuen Version reagieren die Entwickler von Mozilla auf den Diebstahl von über 500 SSL-Zertifikaten, die Hacker bei dem niederländischen Unternehmen DigiNotar entwendet haben. Bereits das kürzlich erschienene Firefox 6.0.1 blockierte ein solches gefälschtes und auf Google ausgestelltes Zertifikat.
    Wieso muss ich die DigiNotar-Zertifikate trotzdem von Hand abschalten? Was ich auch schon beim 6.0.1er gemacht und eigentlich als erledigt betrachtet hatte. :grübel:

    Antwort schreiben
1111006