819727

Firefox 5.0 mit integriertem PDF-Betrachter

04.04.2011 | 13:15 Uhr |

Während Firefox 4.0 erst kürzlich erschien, sind die Entwickler bei Mozilla bereits auf Hochtouren mit der neuen Version 5.0 beschäftigt. Die geplanten Neuerungen.

Firefox 4.0 ließ lange auf sich warten - viel zu lange, wie auch der scheidende Chef-Entwickler Mike Beltzner kürzlich gegenüber PC-WELT.de erklärte. Nach den derzeitigen Plänen soll Firefox 5.0 noch im Sommer 2011 erscheinen. Die Website Conceivablytech.com berichtet über die geplanten Neuerungen für Firefox 5.0. Auffällig: Für Firefox 5.0 sind viele neue Funktionen geplant, die bereits in Google Chrome enthalten sind.

Diese Add-Ons machen Firefox 4.0 noch besser

So soll beispielsweise in Firefox 5.0 ein PDF-Betrachter integriert werden. Der Betrachter wird künftig die Anzeige von PDF-Dokumenten übernehmen und somit den Umweg über ein PDF-Plug-In unnötig machen. Außerdem, so heißt es, planen die Entwickler den integrierten Betrachter um weitere Dateiformate, wie beispielsweise MP3, zu erweitern.

Die weiteren geplanten Neuerungen für Firefox 5.0:

* Ähnlich wie in aktuellen Vorabversionen von Google Chrome soll es künftig auch ab Firefox 5.0 möglich sein, mehrere Tabs gleichzeitig auszuwählen, um eine Aktion gemeinsam auf diese Tabs durchzuführen.

* Der Inhalt der "Neuer Tab"-Seite wird neu gestaltet.

* Add-Ons erhalten eine standardisierte Toolbar-Unterstützung.

* Der Home-Button wird komplett gestrichen und durch eine permanente Home-Tab-App ersetzt, die als erster Tab ganz links angezeigt wird (die Position der neuen Home-Tab-App ist oben links in dem Screenshot zu sehen).

* Tabs erhalten Kontext-Menüs, die von den Website-Betreibern verändert werden können.

* Firefox 5.0 erhält einen integrierten Identitätsmanager, der dafür sorgt, dass man immer auf Websites eingeloggt bleibt und auch das gleichzeitige Einloggen via unterschiedlicher Konten erlaubt.

Firefox 4.0: 10 Millionen Downloads in den ersten 24 Stunden

Laut dem Bericht will Mozilla künftig alle 16 bis 18 Wochen eine neue Firefox-Version ausliefern. Das würde bedeuten, dass Firefox drei Mal im Jahr in einer "großen" neuen Version erscheint. Alle fünf bis sechs Wochen sollen Zwischenversionen von Firefox erscheinen. Google veröffentlicht derzeit alle sechs Wochen eine neue Browser-Version, während Microsofts Internet Explorer alle zwei Jahr ein in einer neuen Version erscheint.

0 Kommentare zu diesem Artikel
819727