247747

Firefox 3 Beta 4 steht zum Download bereit

11.03.2008 | 10:34 Uhr |

Mozilla.org hat die vierte Beta von Firefox 3 veröffentlicht. 900 Verbesserungen sollen diese Version von der voran gegangenen Beta 3 unterscheiden. Unter anderem wurde die Zoom-Funktion erweitert und die Performance gesteigert.

Leistungsfähige Zoom-Funktion
Vergrößern Leistungsfähige Zoom-Funktion
© 2014

Für Firefox 3 Beta 4 versprechen die Entwickler mehr als 900 Verbesserungen gegenüber der voran gegangenen Beta 3. Die Beta 4 soll dadurch schneller laufen und weniger Arbeitsspeicher belegen. Wobei allerdings die Beta 3 bereits recht flott zu Werke ging. Unter der Haube soll die Javascript-Engine schneller arbeiten. In Zeiten von Ajax ist das sicherlich von Vorteil.

Der Download-Manager von Firefox wurde weiter verbessert, heruntergeladene Dateien lassen sich schnell auffinden. Wie gehabt wird der Downloadverlauf in der Statuszeile des Browsers angezeigt.

Ebenso wurde die Zoom-Funktion für Websites weiter optimiert. Sie finden Sie im Menü "Ansicht, Zoom" beziehungsweise über die Shortcuts STRG++ und STRG--. Firefox merkt sich den gewählten Zoom-Faktor für jede Website. Der Text auf Webseiten lässt sich unabhängig vom Rest der Seite zoomen - ein eigener Menüeintrag unter "Ansicht, Zoom" macht das möglich.

Optisch lehnt sich Firefox unter Vista enger an dessen Erscheinungsbild an. So haben die Firefox-Icons jetzt beispielsweise die optische Anmutung von Vista. Das Gleiche gilt für MacOS X - auch hier lehnt sich das Erscheinungsbild von Firefox enger an das Betriebssystem an. Und auch Linux-Anwender können sich über optisch zu ihrem Betriebssystem passende Icons, Schaltflächen und Menüs freuen - basierend auf GTK, der Komponentenbibliothek von Linux.

Eine wichtige Neuerung von Firefox 3 ist die Eingabezeile für die URL: Wenn Sie hier einen Begriff oder eine Webadresse eintippen, listet Firefox dazu passende Einträge aus der History oder den Booksmarks auf. Diese Auto-Ergänzen-Funktion wurde in der Beta 4 noch weiter verfeinert, wobei Firefox die möglichen Treffer nach deren Häufigkeit anzeigt. Die vollständigen Release-Notes kann man wie gehabt online nachlesen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
247747