26.03.2012, 15:50

Panagiotis Kolokythas

Browser

Firefox 3.6 wird nur noch bis 24.4. unterstützt

Support für Firefox 3.6 endet im April

Mozilla wird Firefox 3.6 noch bis Ende April unterstützen. Ab Juni und mit Firefox 13 ändern sich auch die Mindestvoraussetzungen, die Windows für Firefox erfüllen muss.
Die Ära von Firefox 3.6 wird am April enden. In einem Blog-Eintrag verkündet Mozilla, dass der Furefox-Browser in der Version 3.6 offiziell nur noch bis zum 24. April unterstützt werden wird. Damit wird Firefox 3.6.28 die letzte Version sein, die von der Firefox-3.6-Reihe erscheinen wird. Vorausgesetzt es wird bis zum 24. April keine neue Sicherheitslücke mehr gefunden, die noch gestopft werden müsste.
Firefox 3.6 (Codename: Namoroka) erschien am 21. Januar 2010 und hat damit bereits über 2 Jahre auf den Browser-Rücken. Bis dato sind 28 neue Unterversionen erschienen. Zuletzt erschien Firefox 3.6.28 am 13. März 2012. Während der Unterstützung von Firefox 3.6 wurde Firefox weiterentwickelt und es folgten Firefox 4 bis Firefox 11. Für den 24. April ist die Veröffentlichung von Firefox 12 geplant.
Mozilla empfiehlt allen Firefox-Nutzern spätestens am 24. April auf die aktuelle Firefox-Version zu wechseln, denn nach dem Stichtag werden für Firefox 3.6 auch dann keine neuen Updates veröffentlicht werden, wenn neue kritische Sicherheitslücken gefunden werden sollten. Das gilt auch für Unternehmen und Organisationen, die Firefox im Einsatz haben. Ihnen hatte Mozilla bereits drei Monate zusätzlich eingeräumt, um einen Wechsel auf eine neue Firefox-Version vorzubereiten.
Mit dieser Gelegenheit gibt Mozilla auch bekannt, dass künftige Versionen von Firefox nicht mehr Windows 2000 unterstützen werden. Die Mindestvoraussetzung wird ab Firefox 13 von bisher Windows 2000 auf Windows XP SP2 erhöht. "Wir nehmen eine Änderung der Mindestvoraussetzungen niemals leicht, aber diese Änderung wird es uns erlauben, Firefox weiter zu verbessern und die Performance unter Windows zu erhöhen", heißt es in der Ankündigung von Mozilla. Dementsprechend empfiehlt Mozilla allen Firefox-Nutzern das Service Pack 2 für Windows XP zu installieren und allen Windows-2000-Nutzern vor Juni - dem geplanten Veröffentlichungsdatum von Firefox 13 - auf eine aktuellere Windows-Version zu wechseln.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1412206
Content Management by InterRed