168728

Firefox 3.1 erhält neue Funktionen

10.10.2008 | 11:34 Uhr |

Mozilla hat nun final festgelegt, welche neue Funktionen dem Browser Firefox 3.1 spendiert werden sollen.

Die Firefox-Entwickler haben die Feature-Liste für Firefox 3.1 finalisiert. Damit steht nun fest, welche neue Funktionen in Firefox 3.1 integriert werden sollen. So wurde entschieden, dass die Veröffentlichung von Firefox 3.1 um einige Wochen verschoben werden soll, damit noch der Private-Browsing-Modus integriert werden kann.

Mozilla hatte Firefox zusätzliche vier bis fünf Wochen Entwicklungszeit gegönnt, nachdem Google seinen Browser Chrome vorgestellt hatte . Den Firefox-Entwicklern sollte so mehr Zeit gegeben werden, auf die aktuelle Entwicklung im Browser-Markt zu reagieren.

Google hatte seinen Browser damit angepriesen, dass er unter anderem einen Private-Browsing-Modus und eine schnellere Javascript-Ausführung besitzt. Genau in diesen Punkten will Mozilla bei Firefox 3.1 nachlegen. So soll nicht nur der neue Surf-Modus in den Browser integriert werden, sondern auch die Javascript-Engine Tracemonkey zum Einsatz kommen.

Dem Protokoll des kürzlich stattgefundenen Entwickler-Meetings ist zu entnehmen, dass Firefox 3.1 Beta 2 zum ersten Mal den Private-Browsing-Modus enthalten wird. Zusätzlich soll auch die intelligente Adresszeile verbessert werden und der "Extras, Private Daten Löschen"-Dialog soll mehr Einstellungsmöglichkeiten erhalten.

Der Private-Browsing-Modus wird oft auch als Porno-Modus bezeichnet. Während des Surfens werden keinerlei Surfspuren lokal auf dem Rechner abgespeichert. Neben Google Chrome besitzen auch der Internet Explorer 8 und Apples Safari einen solchen, eingebauten Surf-Modus.

Für die kommende Firefox-Versionen planen die Entwickler außerdem die Unterstützung des HTML-Tags "video". Außerdem soll es künftig möglich sein, einen Browser-Tab auf den Desktop zu ziehen, wobei sich dann die betreffende Website in einem neuen Browser-Fenster öffnet. Zusätzlich wird derzeit überlegt, die "Speed Dial"-Funktion von Opera in Firefox zu übernehmen. Opera besitzt diese Funktion seit der Version 9.2. Wird ein neuer Tab geöffnet, dann werden statt einer leeren Seite, die am häufigsten besuchten Websites angezeigt. Bisher müssen Firefox-Anwender ein Addon verwenden, wenn sie die "Speed Dial"-Funktion in Firefox nutzen wollen. Zur Auswahl stehen die Firefox-Addons Speed Dial und Fast Dial .

Firefox 3.1 Beta 1 wird voraussichtlich in der kommenden Woche erscheinen. Die Beta 2 soll irgendwann im November folgen. Die finale Version wird entweder Ende 2008 oder Anfang 2009 erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
168728