Browser

Firefox 13 steht zum Download bereit

Montag den 04.06.2012 um 10:11 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Firefox 13 ist erschienen
Vergrößern Firefox 13 ist erschienen
Mozilla hat die finale Version von Firefox 13 zum Download freigegeben. Die neue Version des Firefox-Browsers enthält neue Funktionen und Verbesserungen.
Mozilla hat Firefox 13 zum Download freigegeben. Derzeit wird die neue Version des Browsers auf die FTP-Server weltweit verteilt, weshalb sich auch derzeit noch keine Hinweise auf die neue Version auf der Website von Mozilla findet. Offiziell wird die neue Version ab dem 5. Juni erhältlich sein.

Die wichtigste Neuerung in Firefox 13: Wenn Sie einen neuen Tab öffnen, dann präsentiert Ihnen Firefox 13 standardmäßig nun eine Seite, auf der die zuvor am häufigsten aufgerufen Website angezeigt werden. Zusätzlich haben die Entwickler auch die Standard-Startseite von Firefox überarbeitet. Die Seite also, die erscheint, wenn man das Haus-Icon in der Toolbar anklickt beziehungsweise wenn man die Tastenkombination Alt+Pos1 (oder Alt+Home) drückt.

Firefox 13: Die neue Firefox-Startseite
Vergrößern Firefox 13: Die neue Firefox-Startseite

Diese neue Firefox-Standard-Startseite bietet nun einen einfacheren Zugriff auf die bisher getätigten Downloads, Lesezeichen, Chronik, Add-Ons, Sync und Einstellungen. Wenn Sie eine eigene Startseite - wie etwa pcwelt.de - nutzen möchten, dann rufen Sie wie gewohnt die Einstellungen auf und tragen unter "Allgemein" die gewünschte Startseite (etwa "http://www.pcwelt.de") ein. Mit einem Klick auf den Button "Standard wiederherstellen wird künftig wieder die Mozilla Firefox-Startseite genutzt.

Ebenfalls neu in Firefox 13 ist die Nutzung des SPDY-Protokolls . Dies soll für ein schnelleres Surfen im Web sorgen. Dabei handelt es sich um ein von Google-Forschern im Jahr 2009 entwickeltes neues Web-Protokoll, das doppel so schnell arbeiten soll, als das seit 1996 standardisierte HTTP (Hyptext Transfer Protocol). SPDY (wird ausgesprochen wie "speedy" also "flink") minimiert durch die Nutzungen von multiplen Streams, Abfrage-Priorisierung und HTTP-Header-Kompression die Latenzen beim Übertragen von Websites und nutzt dabei standardmäßig das Netzwerkprotokoll SSL zur sicheren Übertragung der Daten. Voraussetzung ist allerdings, dass die aufgerufene Website SPDY auch unterstützt. SPDY ist seit Firefox 11 im Browser enthalten und musste bisher per Schalter aktiviert werden. Ab Firefox 13 ist SPDY nunmehr standardmäßig über den "about:config"-Schalter "network.http.spdy.enabled" eingeschaltet.

Ein paar weitere Neuerungen in Firefox 13:

* Nach einem Absturz werden die wiederhergestellten Hintergrund-Tabs nicht sofort geladen, was für einen schnelleren Start des Browsers sorgen soll.

* Smooth-Scrolling ist nunmehr standardmäßig aktiviert

* Dem Page-Inspector (Rechtsklick auf eine geöffnete Website und dann "Q" drücken) wurden 72 Verbesserungen spendiert, die die Mozilla-Entwickler auf dieser Seite vorstellen. Verbesserungen gab es auch beim Style Inspector, ScratchPad, Style Editor und dem HTML-Panel.

* Die CSS-Eigenschaft column-fill wird nun unterstützt.

* Die Einheit CSS turn wird nun unterstützt.

* Die experimentelle Unterstützung von ECMAScript 6 Map- und Set- Objekten wurde implementiert.

* Die erweiterte Syntax für CSS3 Background-Position wird nun in Firefox unterstützt.

Download: Firefox 13

Ausblick: Firefox 14, Firefox 15 und die weitere Zukunft

Mit Firefox 13 haben die Entwickler die meisten neuen Funktionen und Verbesserungen umgesetzt,die sie vor einigen Monaten schon in einer Roadmap für das zweite Quartal angekündigt hatten. Für die zweite Jahreshälfte haben die Entwickler aber noch viele Pläne, so soll beispielsweise die Installation und Instandhaltung von Plug-Ins vereinfacht werden und die Oberfläche modernisiert werden. Letztere trägt derzeit den Codenamen Australis und sieht so so aus . Ähnlich wie in Google Chrome soll außerdem auch in Firefox die Unterstützung von PDF integriert werden, so dass PDF-Dokumente künftig direkt im Browser geöffnet werden können.

Mit der Veröffentlichung von Firefox 13 wechselt die Entwicklung von Firefox 14 vom Aurora- in das Beta-Stadium . Dafür rückt Firefox 15 in den Aurora-Status. Firefox 14 soll gemäß der aktuellen Pläne bereits am 17. Juli 2012 erscheinen. Für den 28. August 2012 ist dann die Veröffentlichung von Firefox 15 geplant.

Montag den 04.06.2012 um 10:11 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (6)
  • Thor Branke 21:12 | 04.06.2012

    Zitat: dnalor1968
    Gibt's großartige Änderungen zur 10er Version?

    Nein, nur die Versionsnummer hat sich wie alle sechs Wochen üblich geändert!

    Antwort schreiben
  • dnalor1968 18:56 | 04.06.2012

    Gibt's großartige Änderungen zur 10er Version?

    Antwort schreiben
  • Thor Branke 18:28 | 04.06.2012

    Zitat: dnalor1968
    Aha. FF13 schon getestet?

    Klar, schon am Samstag in Betrieb genommen. He löppt!

    Antwort schreiben
  • dnalor1968 17:31 | 04.06.2012

    Zitat: Thor Branke
    Also, ich muss sagen, dieses sanfte Scrolling hat was....

    Aha.
    FF13 schon getestet?

    Antwort schreiben
  • Scasi 13:54 | 04.06.2012

    Wenn Sie einen neuen Tab öffnen, dann präsentiert Ihnen Firefox 13 standardmäßig nun eine Seite, auf der die zuvor am häufigsten aufgerufen Website angezeigt werden.

    auf deutsch: Wenn Sie einen neuen Tab öffnen, dann präsentiert Ihnen Firefox 13 standardmäßig nun die zuvor am häufigsten aufgerufene Website.

    diese "Funktion" halte ich aber für genauso käsig wie die Formulierung von PK ...

    Antwort schreiben
1484678