23.04.2012, 13:25

Panagiotis Kolokythas

Browser

Firefox 12 steht zum Download bereit

Firefox 12 ist erschienen

Mozilla hat die finale Version von Firefox 12 zum Download freigegeben. Die neue Version des Firefox-Browsers enthält neue Funktionen und Verbesserungen.
Mozilla hat Firefox 12 zum Download freigegeben. Derzeit wird die neue Version des Browsers auf die FTP-Server weltweit verteilt, weshalb sich auch derzeit noch keine Hinweise auf die neue Version auf der Website von Mozilla findet. Offiziell wird die neue Version ab dem 24. April erhältlich sein.
Die wichtigste Neuerung in Firefox 12: Die Entwickler haben die Update-Routine des Browsers unter Windows verbessert. Neue Browser-Versionen sollen sich künftig unter Windows über das "Silent Update"-Verfahren (stille Update) installieren, so dass Anwender möglichst wenig behelligt werden. Dazu wird der Update-Prozess in den Hintergrund verlegt und der Anwender muss die Installation des Updates nicht mehr per Benutzerkontensteuerungsdialog (UAC) bestätigen.
Als zweite Neuerung wurde dem "Seitenquelltext"-Betrachter eine Zeilennummerierung hinzugefügt. Verbesserungen gab es in der "Suchen auf der Seite-Funktion" und beim Download-Manager. Wenn Sie eine URL in die Zwischenablage kopieren (Strg+C), den Download-Manager öffnen und dann Strg+V drücken, dann wird  automatisch der Download der betreffenden URL gestartet. Hinzu kommen außerdem die experimentelle Unterstützung für ECMAScript 6 Map and Set Objects und eine Überarbeitung des HTML5-Video-Steuerelemnts.  Außerdem wurden diverse Bugs behoben, darunter auch ein Absturzbug, der dann auftrat, wenn versucht wurde, Firefox mit einem gesperrten Profil aufzurufen.
In einer Roadmap verraten die Firefox-Entwickler alle in diesem Jahr geplanten Neuerungen und Verbesserungen in Firefox. So sind  noch im zweiten Quartal zahlreiche Verbesserungen geplant, die unter anderem dafür sorgen sollen, dass Firefox schneller startet. Ebenfalls geplant ist eine neue Firefox-Startseite, die beim Öffnen eines neuen Tabs angezeigt werden soll und den Namen "Firefox Home" tragen wird. Über Firefox Home sollen Anwender außerdem auf den neuen Web-Apps-Marktplatz zugreifen können.
Den derzeitigen Plänen zufolge soll die finale Version von Firefox 13 am 5. Juni erscheinen. Mit der Veröffentlichung von Firefox 12 wechselt die Entwicklung von Firefox 13 vom Aurora- in das Beta-Stadium . Dafür rückt Firefox 14 in den Aurora-Status.
Kommentare zu diesem Artikel (6)
1399935
Content Management by InterRed