213030

Erweiterungen für Google Chrome können hochgeladen werden

24.11.2009 | 14:37 Uhr |

Konkurrenz für Firefox: Addons für Google Chrome rücken in greifbare Nähe. Entwickler können ab sofort ihre Erweiterungen auf die Google-Server hochladen.

Wer für den Google Chrome-Browser Erweiterungen programmiert, kann diese ab sofort auf die Chrome Extension Gallery hochladen . Die Erweiterungen muss als ZIP-Archiv gepackt sein, ein ansehnliches Icon sollte mit dabei sein. Außerdem sollten die Entwickler eine ausführliche Beschreibung und Screenshots beziehungsweise ein Youtube-Video mitliefern.

Google unterzieht die Addons dann einem automatisierten Prüfprozess. Bestimmte Erweiterungen, die unter Sicherheitsgesichtspunkten bedenklich sein könnten, würden gegebenenfalls von Hand überprüft und zwar dann, wenn es sich dabei um ausführbare Dateien handelt.

Von den Erweiterungen erhofft sich Google einen deutlichen Akzeptanzschub für den Chrome-Browser. Als Vorbild dient Firefox, zu dessen größten Vorzügen das enorm große Angebot an Addons für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke zählt.

Wann sich die Anwender tatsächlich die Erweiterungen herunterladen können, ist dagegen noch nicht bekannt. In den nächsten Tagen will Firefox die Chrome Extension Gallery einem ausgewählten Testerkreis zugänglich machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
213030