43510

Browser-Duell: Microsoft unangefochten an der Spitze

21.01.2004 | 12:23 Uhr |

Die Redmonder dominieren mit dem Internet Explorer weiterhin den weltweiten Browser-Markt. 94,4 Prozent der Nutzer düsen mit dem Internet Explorer durch die Weiten des Internets, wie aus einer Erhebung der Analysten von Onestat.com hervorgeht.

Die Redmonder dominieren mit dem Internet Explorer weiterhin den weltweiten Browser-Markt. 94,4 Prozent der Nutzer düsen mit dem Internet Explorer durch die Weiten des Internets, wie aus einer Erhebung der Analysten von Onestat.com hervorgeht.

Der Markt-Anteil von MS setzt sich laut der niederländischen Firma wie folgt zusammen: 68,1 Prozent nutzen die Version 6.0 des Internet-Explorer, der 5.5-Release bringt es auf 13,8 Prozent, gefolgt vom IE 5.0 mit 11,8 Prozent. Auf den IE 4.0 setzen nur noch 0,7 Prozent.

Einige der Platzierungen in der Übersicht:

1.

Microsoft IE 6.0

68.1%

2.

Microsoft IE 5.5

13.8%

3.

Microsoft IE 5.0

11.8%

4.

Mozilla

1.8%

5.

Opera 7.0

0.8%

6.

Microsoft IE 4.0

0.7%

7.

Safari

0.48%

Im Vergleich zu einer vorangegangen Erhebung des Unternehmens vom Juli 2003 sind nur minimale Veränderungen auffindbar. So legte beispielsweise der IE 6.0 um 1,8 Prozentpunkte zu (im Juli 2003 verzeichnete er noch 66.3 Prozent). Der Anteil aller anderen IE-Versionen fiel jedoch. Minimales Wachstum konnte auch bei Mozilla und Opera ausgemacht werden - beide legten jeweils um 0,2 Prozentpunkte zu.

Duell: Web-Browser

Mozilla: Entwicklung wird fortgesetzt (PC-WELT Online, 19.01.2004)

Microsoft: Neuer Internet Explorer mit Popup-Blocker (PC-WELT Online, 12.11.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
43510